Link verschicken   Drucken
 

+++Ergebnisse Fußball vom Wochenende+++

29.09.2018

+++Sieg und Niederlage am Heimspielwochenende für die Lok-Männer+++

KREISOBERLIGA: Man startete vernünftig in die Partie und die Lok-Elf näherte sich immer zwingender dem Gästetor.
Kurz vor der Halbzeit erzielten Prinz und Kießling den 2:0 Pausenstand.
In der zweiten Hälfte war das Geschehen ausgeglichener und es brauchte noch einen Konter zur Entscheidung durch Blumberg.
Danach stellte der ESV das Arbeiten ein und Lübbenau kam noch zum Anschlusstreffer. Im Großen und Ganzen zwar verdient gewonnen, am Ende aber zu stark nachgelassen.

 

1.KREISKLASSE: Die zweite Mannschaft musste dem Personaladerlass Tribut zollen. Im ersten Durchgang hielt man die Partie noch offen, bekam aber dann die Tore und hatte dem nichts mehr entgegen zu setzen.

 

++++ Damen mit Heimniederlage in Südbrandenburgliga++++

Die Gäste aus Gießmannsdorf waren klar spielbestimmend. Der ESV konnte aber auf Grund einer geschlossenen kämpferischen Mannschaftsleistung bis zur 53. Minute dagegenhalten. Einige wenige Offensivchancen konnte man leider nicht nutzen. So gibt man sich am Ende knapp mit 0:1 geschlagen.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Hier die ersten Ergebnisse vom 8. Verbandstages vom FLB - leider nicht so erfreulich (bitte klicken). Das wären dann allein für uns als eher kleineren Verein Mehrkosten von ca. 700 €/ Jahr!

„Mit gut 4 Mrd. Euro erwirtschafteten die Erst- und Zweitligisten den zweithöchsten Umsatz aller Fußballspiel-Ligen weltweit.“ 
(SZ vom 23.08.2018, Seite 24)

...aus Fußball - Rettet die Amateurvereine: 

*Und da muss sich der Profifußball noch mit über 50 Mio. Euro pro Saison an den Amateuren bereichern!!
Und dies, weil der DFB ohne nachgewiesenen Rechtsgrund 20 Mio. Euro für die Abstellung von Nationalspielern zahlt und durch Verrechnungstricks die Vermarktungsentgelte der DFL von ursprünglich ca. 60 Mio. Euro auf 6 Mio. Euro reduziert hat.

Das ist ein Skandal, den allein das DFB-Präsidium zu vertreten hat. Grindel und Dr. Koch wollten wiedergewählt werden und jedem Ärger mit der DFL aus dem Wege gehen."

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: +++Ergebnisse Fußball vom Wochenende+++