Link verschicken   Drucken
 

1. Herren lassen zu Hause einen Punkt

04.12.2018

Classic Kegeln

Landesklasse Herren

Staffel 2, 7.Spieltag

 

Für die Falkenberger reichte es abermals nur für ein Unentschieden

 

ESV Lok Falkenberg 1. Gegen ESV Lok Guben 2. 4:4 (2992:3037)

 

Zum fälligen Punktspiel gegen Guben musste unbedingt ein Sieg her, um sich in der Tabelle ins Mittelfeld zu etablieren. Doch es kam ganz anders. Das Mannschaftsgesamtergebnis war am Ende einfach ungenügend, was der Gegner Eiskalt ausnutzte.

 

Spielverlauf:

Nachdem Luca Hofmann (487 Kegel, 2 SP, 1MP) im ersten Durchgang mit viel Glück gegen Klaus Peter Heinig (486 Kegel, 2 SP) seinen Mannschaftspunkt erkämpfen konnte, lief für Guido Hofmann (426 Kegel, 1 SP) an diesem Tag überhaupt nichts zusammen. Sein Gegner, Wolfgang Schmidt (444 Kegel, 3 SP, 1MP) nutzte den Total Ausfall von Guido trotz eigener schwächen, aus.

Der Mitteldurchgang mit Christian Lehmann (574 Kegel, 2 SP, 1 MP) und Peter Kohn (507 Kegel, 2 SP, 1MP) lieferte sich gegen Siegfried Kappel (568 Kegel, 2 SP) und Phillip-Justin Weerts (504 Kegel, 2 SP), ein wahres Gefecht bis zur letzten Kugel. Nachdem beide Falkenberger bis zur Hälfte ihres Spieles, klar auf der Verlierer Straße waren, gelang ihnen mit einem großartigen Endspurt und kämpferischen Einsatz doch noch die Mannschaftspunktgewinne. Besonders zu erwähnen ist hier, das am Ende Tagesbestergebnis von Christian Lehmann.

Vor dem Finalen Durchgang stand es 3:3.

Die Falkenberger René Schulze (502 Kegel, 1 SP) und Thomas Hennig (496 Kegel, 3 SP, 1 MP) wollten unbedingt den Sieg und schnell die 8 Kegeldifferenz wegmachen. Doch der stark spielende, Frank Schulze (547 Kegel, 3 SP, 1 MP) verhinderte dies und ließ René keine Chance. Jetzt ging es nur noch darum, dass Thomas seinen Mannschaftspunkt gegen Christian Matthes (488 Kegel, 1 SP) holt, um einer Niederlage zu entgehen. Mit einer starken letzten Bahn gelang dies auch und man musste am Ende mit diesem Unentschieden zufrieden sein.

 

Dieter Bäckta