Link verschicken   Drucken
 

Fußball: +++Da war mehr drin für die Erste+++

24.10.2020

Nach 90 intensiven Minuten unterliegt man mit 1:3 auf eigenem Platz.
Der VfB startete wie die Feuerwehr in die Partie und setzte den ESV sofort unter Druck. In der Anfangsviertelstunde hatte man nicht wirklich Antworten darauf.
Auch traute man sich selbst zu wenig zu und war zu stark von der fußballerischen Qualität des Gegners beeindruckt. So war die Führung durch einen schmeichelhaften Elfmeter wenig überraschend. Danach wachte man so langsam auf und schaffte durch einen gut ausgespielten Konter den Ausgleich vor der Halbzeit durch Joel-Eric Heyde.
Im zweiten Durchgang hatte man sich einiges vorgenommen und übernahm selbst das Zepter.
Daraus enstanden 3 gute Möglchkeiten, die man aber nicht nutzen konnte.
Einen Fehler im Spielaufbau nutzten die Gäste eiskalt zur erneuten Führung. Die Lok-Mannen warfen noch mal alles nach vorn. Ein Konter genügte für die Entscheidung zum 1:3.
Man war dran was Zählbares mitzunehmen, schaffte es aber nicht der Phase, wo der VfB angezählt war, einen Treffer zu erzielen.

 

Foto: Ergebnisse der ESV Teams