Link verschicken   Drucken
 

E-Junioren des ESV Lok Falkenberg e.V.

Ludwig-Jahn-Str. 1
04895 Falkenberg/Elster

 

 


Aktuelle Meldungen

Neue Präsentationsjacken für unsere E-Junioren

(03.12.2016)

Zum heutigen Pokalspiel unserer E-Junioren gegen das Team vom FSV Aktivist Brieske/Senftenberg III erhielten unsere Nachwuchskicker neue schmucke Fleece-Jacken in den Vereinsfarben Rot und Schwarz von Ronny Schollbach. 

Ronny Schollbach betreibt in Falkenberg eine Physiotherapie- Praxis.

Die jungen Fußballer, deren Trainer Enrico Hoehne und Mike Gohlke, sowie der Vorstand des ESV Lok Falkenberg bedanken sich ganz herzlich für die neue Bekleidung.
sc

 

 

 

 

 

Foto zu Meldung: Neue Präsentationsjacken für unsere E-Junioren

Neue Trikots für unsere E-Junioren

(24.09.2016)

Zu einem tollen Erlebnis wurde der 24. September 2016 für unsere E-Junioren. Zum ersten erhielten die Nachwuchskicker des ESV Lok Falkenberg
von Herrn Stefan Bawey schmucke neue Trikots. Stefan Bawey ist Geschäftsführer der Firma Immo Finance - Immobilien, Finanzierungen, Versicherungen -
aus Falkenberg. Die jungen Fußballer, deren Trainer Enrico Hoehne und Mike Gohlke, sowie der Vorstand des ESV Lok Falkenberg bedanken sich ganz herzlich
für die neue Fußballkleidung.
Zum anderen qualifizierten sich unsere Kicker an diesem Tage, eben auch mit diesen neuen Sachen, ungeschlagen mit 3 Siegen und einem Remis für die nächste
Pokalrunde des Fußballkreiseses Südbrandenburg.
Unsere E-Junioren, sowie deren zahlreiche Anhänger werden diesen Tag noch lange in Erinnerung behalten.

Foto zu Meldung: Neue Trikots für unsere E-Junioren

E II: Mäßige Leistung bei SpVgg. II

(17.04.2016)

Zum Rückspiel bei der SpVgg Finsterwalde II hatten wir am Samstag, dem 16.4 um 10.00 Uhr anzutreten. Bei anfangs kühlem und bewölktem Wetter waren alle Kinder an Bord. Angestrebt war, die Leistung der Vorwoche gegen Falkenberg zu bestätigen. Um es Vorwegzunehmen, dieses Unterfangen gelang leider nur ansatzweise.


Als Trainer Jens Scheithauer bei Spielbeginn feststellte, dass der Gastgeber mit einem Spieler weniger antrat, nahm er spontan einen Lößfurther vom Platz, so dass beide Mannschaften mit nur 5 Feldspielern antraten. Eine Entscheidung, die zwar für das Fair – Play sprach, aber nur von den wenigsten der zahlreich mitgereisten Lößfurth Fans verstanden wurde.


Durch die Herausnahme des 6. Feldspielers mussten sich unsere Spielerinnen und Spieler erst auf die neue Situation einstellen, was während des gesamten Spieles nur unzureichend gelang.
Nun zum Spiel.


Finsterwalde fand schneller in das Spiel und hatte in der 2.Minute auch die erste Gelegenheit, als ein Schuss knapp an Lenas Tor vorbei ging. Im Gegenangriff ein Pass von dem an diesem Tage recht starken Jo auf Pepe, aber dessen Schuss geht ebenfalls am Tor vorbei.


In der 4. Minute Fehlabwurf des Finsterwalder Torwartes auf Lara, Ballannahme, kurze Drehung, Schuss – Ball geht mal wieder knapp am Tor vorbei! 7. Minute – Pass von Jonah auf Maximilian , Schuss – knapp vorbei. Wie war das doch mit den beantragten größeren Toren???


Danach verteiltes Spiel ohne größere Torchancen. In der 12. Minute ein Solo eines Finsterwalder Spieler von der Abwehr bis vor unser Tor – der anschließende Schuss geht knapp an unserem Tor vorbei. In der gleichen Minute im Gegenzug toller Fernschuss von Lara aber der Finsterwalder TW hält stark!
In der 15. Minute dann endlich das 1:0 . Florian nutzt einen Fehler der gegnerischen Abwehr und staubt zum 1:0 ab.
In der 16. Minute Einwurf auf Jonah, aber dessen Schuss geht leider nur an die Latte.


In der 18. Minute dann das 2:0 nach Hereingabe von Jonah auf Florian, dieser verwandelt mit dem linken! Fuß.
Trotz verteiltem Spiel bis zur Pause keine weiteren klaren Torchancen mehr.


Halbzeit.
Nach der Pause, bei einsetzendem Regen, hat das Team Lößfurth die erste Chance. Luis erkämpft sich den Ball, spielt auf Maximilian, aber dessen Ball geht genau in die Arme des Torwarts.


In der 28. Minute, fast aus dem Nichts heraus das 1:.2. Eine völlig ungefährliche Hereingabe von der linken Seite. Jo und Lara sind sich nicht einig, keiner geht zum Ball. Nutzer dieser Unsicherheit ist ein Finsterwalder Stürmer, der den Ball in das linke untere Eck „rollert“.


Gleich wenige Momente später (29.) eine Chance für Lößfurth. Maximilian flankt auf Luis, dessen Schuss hält der einheimische Torwart erneut stark!


Jetzt in jeder Minute eine gute Chance für Lößfurth. In der 30. Minute kann der TW einen Schuss von Maxi nur mit Mühe abwehren und eine Minute später streicht ein Schuss von Lara knapp am Tor vorbei. Beim nächsten Schuss von Lara (31.) wehr der TW schlecht ab, Luis ist zu Stelle und netzt zur 3:1 Führung ein.


Zwei Minuten später, schöne Ecke von Johannes, Lara mit dem Kopf, knapp am rechten Pfosten vorbei. Dass Spiele erst unterbrochen sind, wenn der Schiedsrichter pfeift, mussten wir beim 2:3 erkennen. Ein Ball geht auf der rechten Finsterwalder Außenseite klar über die Seitenlinie ins Aus. Finsterwalde spielt weiter, unsere Spielerinnen und Spieler stellen das Spielen ein – Schuss aufs Tor, Lana geht auch noch zur Seite – der Ball geht ins Tor, Treffer zählt - 2:3. (leider total irregulär!) (36. Minute)
Aber unsere Mannschaft zeigt die richtige Reaktion und lässt sich dadurch nicht verunsichern. In der 38. Minute ist dann Maximilian an der Reihe. Er fängt den Ball im Mittelfeld ab, schießt und tunnelt den gegnerischen Torwart. 4:2!


Weitere Chancen für uns in kurzen Abständen. Pepe, Lara und Maxi können sich bietende Chancen nicht nutzen.
In der 47. Minute, bei einem schön vorgetragenen Finsterwalder Angriff ist dann Lena 2mal toll zur Stelle und kann den 3. Gegentreffer verhindern.


In der 50. Minute dann noch das 5:2, das schönste Tor des Tages. Lara über rechts, schöne Flanke auf den diesmal sehr treffsicheren Florian. Dieser nimmt den Ball volley und knallt ihn in die Maschen, wobei er sogar den gegnerischen Torwart K.o. schießt!


Klarer 5:2 Erfolg!
Fazit des Spieles: Gegenüber der Vorwoche war das Team kaum wiederzuerkennen. Sowohl kämpferisch als auch spielerisch wurde gegen einen nicht so starken Gegner nicht annähernd die Leistung der Vorwoche erreicht. Die Mannschaft sollte versuchen, auch gegen vermeintlich schwächere Mannschaften, konzentrierter zur Sache zu gehen und ihre vorhandenen spielerischen Mittel besser einzusetzen. Noch immer ist Fußball ein Mannschaftsspiel und kann (meist) nur durch guten Teamgeist und gemeinsames Wollen und Handeln erfolgreich gestaltet werden. Manchmal ist es wichtiger, besser postierte Mitspieler zu sehen und anzuspielen, als selbst erfolgreich zu sein!!!


Für Team Lößfurth spielten:
Lena König, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Maximilian Beyer (1 Tor), Jonah Scheithauer, Pepe Struck, Johannes Kunkel, Florian Manigk (3 Tore), Luis Medelnick (1 Tor), Leo Kummer, Paul – Maximilian Schmidt
(Gerd Heischkel)

Verdienter 11:1 Erfolg nach bester Saisonleistung!

(14.04.2016)

Am Sonntag, dem 10.04. hatten wir das Rückspiel gegen das Team aus Falkenberg in Beyern auszutragen. Also war Derbytime angesagt. Bei recht kühlem, windigem Wetter hatten sich zahlreiche Zuschauer und Fans sowohl vom gastgebenden Lößfurth Team als auch vom ESV Lok Falkenberg auf den Weg zum Beyrischen Sportplatz zur Unterstützung ihrer jeweiligen Teams gemacht. Mit gemischten Gefühlen ging der Gastgeber zwar in Bestbesetzung in das Derby, aber die Falkenberger hatten sich mit drei E- Juniorenspielern, die normalerweise bereits bei den D – Junioren eingesetzt wurden bzw. werden und dort teilweise eine sehr gute Rolle spielen, verstärkt. Sicher hatten sich unsere Gäste mehr ausgerechnet, als was dann letztendlich spielerisch zu sehen war.


Der Reihe nach.
Das Team Lößfurth begann wie die Feuerwehr und hatte sofort nach Spielbeginn Chancen im Minutentakt. In der 1. und 2. Minute war es Johannes der sein Glück versuchte, aber jeweils das Tor knapp verfehlte. Eine weitere Chance in der 2. Minute nach Freistoß von Maximilian und Doppelpass mit Pepe, aber der Torwart ist zur Stelle. In der 3. Minute dann die verdiente 1:0 Führung, als Maximilian ein schönes Zuspiel von Jonah annahm und dem Torwart mit einem satten Schuss keine Chance ließ.


Bereits eine Minute später das 2:0 in ähnlicher Art und Weise. Diesmal kam der Pass von Johannes und wieder war es Maxi der sicher verwandelte. 5 . Minute – schöner Pass von Jonah auf Johannes, aber dessen Schuss war nicht scharf genug, der Torwart kann klären.
In der 6. Minute dann bereits der 3. Treffer für den Gastgeber. Jonah nutzt einen schwachen Abwurf des Falkenberger Torwarts nimmt den Ball kurz an und verwandelt sicher.
In der 9. Minute dann das 4:0 durch eine schöne Kombination. Nach einem Einwurf von Maxi nimmt Pepe den Ball sicher an, passt auf Jonah und dieser erzielt seinen 2.Treffer an diesem Tage.


In den ersten 10 Minuten spielte und kämpfte fast nur das Team Lößfurth. Unseren Falkenberger Sportkameraden blieb so meist nur die Rolle des Zuschauers.
In der 11. Minute tankt sich Maximilian, nachdem er im Mittelfeld clever den Ball erkämpft hat, durch und passt auf Johannes, aber dessen Schuss geht genau in die Arme des gegnerischen Torwarts. Weitere Chancen folgen, können aber nicht genutzt werden.
In der 19. Minute dann die erste größere Chance für unsere Gäste. Einen schönen Distanzschuss kann Lena mit großem Einsatz gegen die Latte und von dort zur Ecke abwehren.


In der 21. Minute dann bereits das 5:0, als Leo einen Ball sauber auf Luis passt und dieser sicher verwandelt. In der 24. Minute dann noch einmal Eckball für Falkenberg, aber ohne Erfolg.


Halbzeitpfiff.

Die 2. Hälfte begann wie die erste mit einen Chance für Johannes, aber dessen Schuss geht erneut knapp am Tor vorbei. In der 29. Minute ein Freistoß von halb links (ca. 18 - 20 Meter vom Tor entfernt). Pepe kann mit seiner linken Klebe den Ball im rechten oberen Torwinkel versenken. Ein tolles Tor!!! 6:0.


In der 31. Minute mal wieder ein Lebenszeichen des Gegners. Ein Fernschuss geht knapp am Lößfurther Tor vorbei. Bereits in der gleichen Minute dann das 7:0, als Pepe einen Abwurf das Torwarts erkämpft und diesem mit einem satten Schuss keine Chance lässt. In der 35. Minute war dann endlich Johannes dran. Ein Zuspiel von Pepe verwandelt er sicher zum 8:0.


Es dauert bis zur 41. Minute, ehe Florian nach einem schönen Solo von der in der 2. Spielhälfte im Angriff eingesetzten Lara, und deren tollem Schuss zum 9:0 abstauben kann.
In der 42. Minute dann das spielerisch am schönsten herausgespielte und sehenswerteste Tor. Schöner Pass auf Lara, dieser zieht auf dem rechten Flügel unwiederstehlich davon, flankt von der Grundlinie sauber vor das Tor und Florian ist zur Stelle und kann zum 10:0 einnetzen.
Gelegentliche Falkenberger Angriffe wurden durch hohe kämpferische Moral und gutem Einsatz fast alle zunichte gemacht. Gefahr vor unserem Tor gab es kaum.


In der 45. Minute dann die größte Chance für unsere Gäste. Bei einem Gewühl vor unserem Tor ist es zuerst Paul – Maximilian und dann Leo, die auf der Torlinie klären können.
In der 47. Minute gelingt es Maximilian aus dem Spiel heraus auf 11:0 zu erhöhen.
In der letzten Spielminute dann das Ehrentor für Falkenberg nach einem unglücklichen Eigentor.


Fazit des Spieles: Mit einer super kämpferischen und spielerischen Einstellung wurde dem Gegner von Spielbeginn an kaum eine Chance gelassen, schöne Spielzüge, riesiger Kampfgeist und toller Teamgeist begeisterten die zahlreichen Fans unseres Team Lößfurth. Überragend an diesem Tage war Lara, die sowohl spielerisch als auch kämpferisch und läuferisch allen ein gutes Vorbild war. (Könnte immer so sein!) Auch Pepe sollte versuchen, seine sehr gute kämpferische und spielerische Einstellung aus diesem Spiel noch konstanter zu zeigen. Insgesamt boten die Lößfurth Kicker ein sehr gutes Spiel, bei dem alle eingesetzten Spieler eine tolle Leistung brachten!!!!!


Mal sehen, ob man auch in der kommenden Woche in Finsterwalde an diese Leistung anknüpfen kann? Für Lößfurth spielten: Lena König, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Maximilian Beyer (3 Tore), Jonah Scheithauer (2 Tore), Johannes Kunkel (1 Tor), Pepe Struck (2 Tore), Florian Manigk (2 Tore), Leo Kammer, Luis Medelnik (1 Tor) und Paul Maximilian Schmidt
(Gerd Heischkel)

E-Junioren(10.Spieltag)

(06.03.2016)

Am Samstag ging es endlich wieder los mit Fussball. Unser Gegner war Finsterwalde II und war einen Tabellenplatz hinter uns. Also mußte ein Sieg her,damit das auch so bleibt.


Finsterwalde rückte mit 3 Spielern von der ersten Mannschaft an, aber wir verstärkten unser Team auch mit Jermain Birkner. Die Jungs spielten prima und kämpften und zur Halbzeit stand es 3:1. Leider kam es immer wieder zu Unsportlichkeiten vom Gegner.
Wir ließen uns aber nicht einschüchtern und bauten die Führung aus zum Endstand von 6:3.


Der Sieg war die richtige Antwort gegen dieses Team.

Torschützen: Marc-Leandro Schmidt, Jermain Bikrner

MfG Enrico

Erneut 2. Platz beim Turnier in Torgau

(28.01.2016)

Am Samstag, dem 23.01. fand in Torgau ein weiteres E – Junioren Hallenturnier statt. Neben unserem Team Lößfurth nahmen 3 Mannschaften aus Torgau, Inter Leipzig und Blau Weiß Wermsdorf teil. Unser Team trat mit der gleichen Aufstellung wie am 9.1. in Beilrode an. Also erneut ohne Jonah, Paul Maximilian und Leo. Neben zahlreichen Eltern und Verwandten unterstützten uns diesmal viele Spieler der Züllsdorfer Männermannschaft. Um es vorweg zu nehmen, die Team Lößfurth Fans ließen es krachen und sorgten für tolle Stimmung in der Halle!!!


Gespielt wurde in 2 Staffeln. Staffel A bildeten die Teams von Elbaue Torgau II, Hartenfels Torgau III, Blau Weiß Wermsdorf und unser Team Lößfurth. In Staffel B trafen die SG Belgern/Mühlberg, Elbaue Torgau I und Inter Leipzig aufeinander. Die 4. Mannschaft, Fortuna Chemnitz konnte witterungsbedingt nicht anreisen.
Unser 1. Spiel hatten wir gleich gegen die körperlich überlegenen Mädchen und Jungen von Blau Weiß Wermsdorf. In einem ausgeglichenen Spiel mit leichten Vorteilen für Wermsdorf, gelang es Pepe, nach gutem Zuspiel von Florian, den Ball im linken unteren Eck unterzubringen. Lena rettete mehrmals hervorragend. Dieser knappe Vorsprung konnte trotz starker Gegenwehr bis zum Spielende verteidigt werden. Damit war ein guter Start in das Turnier gelungen.


Der zweite Gegner, Hartenfels Torgau III, wurde über die gesamte Spielzeit klar beherrscht, aber zahlreiche Torchancen wurden nicht genutzt. Luis erzielte das 1:0, in dem er eine Unsicherheit zwischen Torwart und Abwehrspieler ausnutzte. Das 2:0 gelang Johannes nach Zuspiel von Luis.


Im letzten Vorrundenspiel trafen wir auf die 2. Mannschaft von Elbaue Torgau. Diese ging dann gleich zu Spielbeginn etwas überraschend in Führung. Aber unser Team zeigte Charakter und konnte nach schönem Zuspiel von Lara auf Luis und dessen Torschuss, den der Torwart nur abklatschen ließ, durch ein Abstaubertor von Florian ausgleichen. Kurz vor Schluss dann noch das 2:1 für Lößfurth durch Luis, der einen Eckball von Florian im Tor unterbrachte.


Damit hatten wir ungeschlagen den 1. Platz in der Vorrundengruppe A erkämpft!

 

Abschlusstand Gruppe A:
1. Team Lößfurth 9 Punkte 5 : 1 Tore
2. Blau Weiß Wermsdorf 6 Punkte 5 : 3 Tore
3. Elbaue Torgau II 3 Punkte 4 : 5 Tore
4. Hartenfels Torgau III 0 Punkte 1 : 6 Tore

Abschlussstand Staffel B:
1. Elbaue Torgau I 6 Punkte 6 : 2 Tore
2. SG Belgern / Mühlberg 3 Punkte 2 : 6 Tore
3. Inter Leipzig 0 Punkte 0 : 6 Tore

Im ersten Halbfinale war das Team von der SG Belgern / Mühlberg der Gegner. Das 1:0 erzielte Maximilian nach schönem Zuspiel von Lara genau in den Lauf durch einen satten Schuss ins Eck. Belgern / Mühlberg nutzte eine Unsicherheit zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Beim 2:1 nutzte Florian einen Fehler des gegnerischen Torwartes aus und netzte zum verdiente 2:1 ein. Der Vorsprung wurde sicher über die Zeit gebracht. Wir hatten schon wieder das Finale erreicht!!
Im zweiten Halbfinale schlug Wermsdorf die erste Mannschaft des Gastgebers Elbaue Torgau verdient mit 2:1.


Somit war im Finale, wie bereits in der Vorrunde, erneut Wermsdorf der Gegner.
In den Vorspielen erspielte sich Elbaue Torgau II den 5. Platz durch einen 2:1 Sieg über Inter Leipzig. Im kleine Finale erkämpfte sich Elbaue Torgau I mit einem relativ klaren 3:1als Sieger über Belgern /Mühlberg den 3. Platz.


Unser Finalspiel gegen Wermsdorf begann recht günstig. Gleich in den ersten Minuten gelang es Maximilian das 1:0 zu erzielen. Danach ein Bruch im Spiel. Unglückliche Wechsel führten dazu, dass kaum noch miteinander gespielt wurde. So kam es wie es kommen musste. Beim 1:1 wurde nach Ballverlust nicht nachgesetzt, für den gegnerischen Stürmer war es dann leicht den Ball im Tor unterzubringen. Nur wenige Augenblicke später nutzte Wermsdorf das durch das Gegentor entstandene Durcheinander zur 2:1 Führung. Gelegentliche, recht eigensinnig vorgetragene Angriffe, brachten keinen Erfolg mehr. Es blieb beim 2:1 bis zum Schlusspfiff. Ehrlicherweise muss gesagt werden, dass die körperlich und spielerisch reifste Mannschaft verdient den Pokal für den Sieger in Empfang nehmen konnte.


Einige Tränen bei unseren Spielern nach Finalende, sollten durch die überreichten Medaillen schnell wieder getrocknet sein. Vielleicht gelingt es, auch beim Turnier in Jessen am 13. Februar ähnlich gute Leistungen zu zeigen wie in den bisher 4 ausgetragenen Turnieren. Für Team Lößfurth spielten: Lena König, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Maximilian Beier (2 Tore), Johannes Kunkel (1 Tor), Florian Manigk (2 Tore) Pepe Struck (1 Tor), Luis Medelnick (2 Tore)
(Gerd Heischkel)

Erneut 2. Platz beim Turnier in Torgau

(28.01.2016)

Am Samstag, dem 23.01. fand in Torgau ein weiteres E – Junioren Hallenturnier statt. Neben unserem Team Lößfurth nahmen 3 Mannschaften aus Torgau, Inter Leipzig und Blau Weiß Wermsdorf teil. Unser Team trat mit der gleichen Aufstellung wie am 9.1. in Beilrode an. Also erneut ohne Jonah, Paul Maximilian und Leo. Neben zahlreichen Eltern und Verwandten unterstützten uns diesmal viele Spieler der Züllsdorfer Männermannschaft. Um es vorweg zu nehmen, die Team Lößfurth Fans ließen es krachen und sorgten für tolle Stimmung in der Halle!!!


Gespielt wurde in 2 Staffeln. Staffel A bildeten die Teams von Elbaue Torgau II, Hartenfels Torgau III, Blau Weiß Wermsdorf und unser Team Lößfurth. In Staffel B trafen die SG Belgern/Mühlberg, Elbaue Torgau I und Inter Leipzig aufeinander. Die 4. Mannschaft, Fortuna Chemnitz konnte witterungsbedingt nicht anreisen.
Unser 1. Spiel hatten wir gleich gegen die körperlich überlegenen Mädchen und Jungen von Blau Weiß Wermsdorf. In einem ausgeglichenen Spiel mit leichten Vorteilen für Wermsdorf, gelang es Pepe, nach gutem Zuspiel von Florian, den Ball im linken unteren Eck unterzubringen. Lena rettete mehrmals hervorragend. Dieser knappe Vorsprung konnte trotz starker Gegenwehr bis zum Spielende verteidigt werden. Damit war ein guter Start in das Turnier gelungen.


Der zweite Gegner, Hartenfels Torgau III, wurde über die gesamte Spielzeit klar beherrscht, aber zahlreiche Torchancen wurden nicht genutzt. Luis erzielte das 1:0, in dem er eine Unsicherheit zwischen Torwart und Abwehrspieler ausnutzte. Das 2:0 gelang Johannes nach Zuspiel von Luis.


Im letzten Vorrundenspiel trafen wir auf die 2. Mannschaft von Elbaue Torgau. Diese ging dann gleich zu Spielbeginn etwas überraschend in Führung. Aber unser Team zeigte Charakter und konnte nach schönem Zuspiel von Lara auf Luis und dessen Torschuss, den der Torwart nur abklatschen ließ, durch ein Abstaubertor von Florian ausgleichen. Kurz vor Schluss dann noch das 2:1 für Lößfurth durch Luis, der einen Eckball von Florian im Tor unterbrachte.


Damit hatten wir ungeschlagen den 1. Platz in der Vorrundengruppe A erkämpft!

 

Abschlusstand Gruppe A:
1. Team Lößfurth 9 Punkte 5 : 1 Tore
2. Blau Weiß Wermsdorf 6 Punkte 5 : 3 Tore
3. Elbaue Torgau II 3 Punkte 4 : 5 Tore
4. Hartenfels Torgau III 0 Punkte 1 : 6 Tore

Abschlussstand Staffel B:
1. Elbaue Torgau I 6 Punkte 6 : 2 Tore
2. SG Belgern / Mühlberg 3 Punkte 2 : 6 Tore
3. Inter Leipzig 0 Punkte 0 : 6 Tore

Im ersten Halbfinale war das Team von der SG Belgern / Mühlberg der Gegner. Das 1:0 erzielte Maximilian nach schönem Zuspiel von Lara genau in den Lauf durch einen satten Schuss ins Eck. Belgern / Mühlberg nutzte eine Unsicherheit zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Beim 2:1 nutzte Florian einen Fehler des gegnerischen Torwartes aus und netzte zum verdiente 2:1 ein. Der Vorsprung wurde sicher über die Zeit gebracht. Wir hatten schon wieder das Finale erreicht!!
Im zweiten Halbfinale schlug Wermsdorf die erste Mannschaft des Gastgebers Elbaue Torgau verdient mit 2:1.


Somit war im Finale, wie bereits in der Vorrunde, erneut Wermsdorf der Gegner.
In den Vorspielen erspielte sich Elbaue Torgau II den 5. Platz durch einen 2:1 Sieg über Inter Leipzig. Im kleine Finale erkämpfte sich Elbaue Torgau I mit einem relativ klaren 3:1als Sieger über Belgern /Mühlberg den 3. Platz.


Unser Finalspiel gegen Wermsdorf begann recht günstig. Gleich in den ersten Minuten gelang es Maximilian das 1:0 zu erzielen. Danach ein Bruch im Spiel. Unglückliche Wechsel führten dazu, dass kaum noch miteinander gespielt wurde. So kam es wie es kommen musste. Beim 1:1 wurde nach Ballverlust nicht nachgesetzt, für den gegnerischen Stürmer war es dann leicht den Ball im Tor unterzubringen. Nur wenige Augenblicke später nutzte Wermsdorf das durch das Gegentor entstandene Durcheinander zur 2:1 Führung. Gelegentliche, recht eigensinnig vorgetragene Angriffe, brachten keinen Erfolg mehr. Es blieb beim 2:1 bis zum Schlusspfiff. Ehrlicherweise muss gesagt werden, dass die körperlich und spielerisch reifste Mannschaft verdient den Pokal für den Sieger in Empfang nehmen konnte.


Einige Tränen bei unseren Spielern nach Finalende, sollten durch die überreichten Medaillen schnell wieder getrocknet sein. Vielleicht gelingt es, auch beim Turnier in Jessen am 13. Februar ähnlich gute Leistungen zu zeigen wie in den bisher 4 ausgetragenen Turnieren. Für Team Lößfurth spielten: Lena König, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Maximilian Beier (2 Tore), Johannes Kunkel (1 Tor), Florian Manigk (2 Tore) Pepe Struck (1 Tor), Luis Medelnick (2 Tore)
(Gerd Heischkel)

2. Platz nach unglücklichem 9 Meter Schießen

(13.01.2016)

Am Samstag, dem 9. Januar 2016 folgten unsere E Junioren einer Einladung zu einem gut besetzten Hallenturnier in der schönen Ostelbien Halle in Beilrode. Nicht an Bord diesmal neben Trainer Jens Scheithauer auch Jonah, Paul Maximilian und unser Neuling Leo. Somit trug Rocco Enigk an diesem Tag die Verantwortung für das Team.
Gespielt wurde in zwei Staffeln. In Staffel A mit fünf Teams spielten neben unserem Team Lößfurth die Mannschaften von FSV Union Fürstenwalde, SV Mügeln Ablaß, SV Allemannia Jessen und der FSV Beilrode 09 I. Mannschaft.


In Staffel B, einer Staffel mit 4 Mannschaften, duellierten sich die Teams von FSV Beilrode 09 II. Mannschaft, SV Merkwitz, SG Olympia 1896 Leipzig sowie vom FC Elbaue Torgau.


Im ersten Spiel für das Team Lößfurth war gleich Union Fürstenwalde der Gegner. In einem recht ausgeglichenen Spiel war es Maximilian, der nach Zuspiel von Pepe einen herrlichen Treffer erzielte. Es sollte das einzige Tor des Spiels bleiben, so dass wir mit diesem 1:0 Erfolg einen guten Einstieg in das Turnier erreichten.


Unser zweites Turnierspiel sah die Mannschaft von Allemannia Jessen als Gegner. Diese Mannschaft wurde recht klar beherrscht, so dass durch Tore von Maximilian, Florian und Luis ein klarer 3:0 Erfolg heraussprang.


Das nächste Spiel sah die Mannschaft von der Spielvereinigung Mügeln Ablaß als Gegner. Den Mügelnern gelang es, schnell mit 2:0 in Führung zu gehen. Johannes war es, der mit einem Linksschuss von der Mittellinie nach schönem Abschlag von Lena noch auf 1:2 verkürzen konnte. Ein Tor, welches, wie sich später herausstellte, noch sehr wichtig sein sollte.


Im letzten Vorrundenspiel war die I. Mannschaft von Beilrode der Gegner. Dieses Team hatte in den ersten Spielen überzeugt, so dass es nach den vorher erreichten Ergebnissen ein kleines Endspiel war. Der Verlierer würde ausscheiden. In einen sehr umkämpften Spiel mit Chancen auf beiden Seiten blieb es bei einem leistungsgerechten 0:0 Unentschieden.


Damit ergab sich in der Staffel A folgender Abschlussstand:
1. FSV Beilrode I. 8 Punkte 8 : 2 Tore
2. Teram Lößfurth 7 Punkte 5 : 2 Tore
3. Union Fürstenwalde 7 Punkte 5 : 2 Tore
4. Mügeln Ablaß 6 Punkte 7 : 4 Tore
5. Allemannia Jessen 0 Punkte 0 : 15 Tore
Aufgrund der gleichen Punktzahl und des gleichen Torverhältnisses entschied bei der Vergabe des 2. Platzes das Spiel gegeneinander, so dass unser 1:0 Sieg im ersten Turnierspiel den Ausschlag gab.
In der Staffel B gab es nachfolgenden Endstand:
1. Olympia Leipzig 9 Punkte 13 : 1 Tore !!!
2. Elbaue Torgau 4 Punkte 7 : 7 Tore
3. FSV Beilrode II. 4 Punkte 4 : 4 Tore
4. SV Merkwitz 0 Punkte 1 : 13 Tore
In dieser Staffel entschieden die mehr geschossenen Tore über die Vergabe der Plätze 2 und 3.

Im nachfolgenden 1. Halbfinale schlug Beilrode I das Team von Elbaue Torgau klar und verdient mit 4:1.


Das 2. Halbfinale hatte unser Team Lößfurth gegen die im bisherigen Turnierverlauf absolut souveräne Mannschaft aus Leipzig auszutragen. Es wurde ein kampfstarkes Spiel, wobei die leichte spielerische Überlegenheit der Leipziger durch hervorragendes Stellungsspiel und großen Kampfgeist wettgemacht wurde. Trotz einiger Torchancen auf beiden Seiten blieb es letztendlich bei einem leistungsgerechten 0:0 Unentschieden, so dass ein 9 Meterschießen die Entscheidung bringen musste. Leipzig begann und Lena hatte gleich die Gelegenheit, den ersten Ball abwehren zu können. Lara erzielte das 1:0 für Lößfurth. Der zweite Leipziger Schütze verwandelte seinen Ball zum zwischenzeitlichen 1:1. Pepe schaffte mit seinem Tor das 2 : 1 und der dritte Leipziger Schütze setzte seinen Schuss gegen die Querlatte. Sieg für Lößfurth und die doch etwas überraschende Finalteilnahme.


In den Qualifizierungspielen setzten sich im Spiel um den 7. Platz die Mannschaft von Mügeln Ablaß mit 2:1 gegen Merkwitz durch, den 5. Platz erkämpfte Fürstenwalde mit 2:0 gegen Beilrode II und Platz 3 sicherte sich im kleinen Finale Torgau doch etwas überraschend mit einem klaren 3:0 gegen Leipzig.


Es kam also im Finale, wie bereits in der Gruppenphase, zum erneuten Aufeinandertreffen von Beilrode I und Lößfurth. In einem sehr umkämpften Spiel konnte Beilrode nach einem nicht geahndeten Foul an einem Lößfurthspieler mit 1:0 in Führung gehen. Der eingesetzte Schiedsrichter wirkte in diesem Spiel wenig überzeugend! Trotz großem Kampfgeist und auch einigen Torchancen für unser Team schien es letztendlich bei diesem Spielstand zu bleiben. Ca. 15 Sekunden vor Spielende versuchte der Beilroder Torwart kurz vor der Torlinie mit Ball am Fuß auf Zeit zu spielen. Johannes erkannte die Situation und spitzelte 7 Sekunden vor Schluss dem Torwart den Ball frech durch die Beine. 1:1 , riesiger Jubel bei den wieder zahlreichen Lößfurter Eltern und Fans !!

 

Abpfiff. Wiederum musste ein 9 Meter Schießen entscheiden. Diesmal besaß der Gegner die besseren Nerven und verwandelte alle 3 Strafstöße. Für Lößfurth konnten Lara und Jo verwandeln. Pepe hatte Pech, das sein ordentlich geschossener 9 Meter leider gegen den Pfosten ging. Somit blieb für uns ein hervorragender 2.Platz in einem gut organisierten und leistungsstarken Turnier.


Fazit des Turnieres: Trotz großer körperlicher Unterlegenheit konnte unser Team spielerisch und kämpferisch absolut überzeugen und erreichte einen verdienten 2. Platz.


Für Lößfurth spielten:
Lena König, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Maximilian Beier (2 Tore), Florian Manigk (1 Tor), Pepe Struck, Johannes Kunkel (2 Tore), Luis Medelnick (1 Tor).

Gerd Heischkel

Team Lößfurth verteidigt Kühne Autohaus Cup

(04.01.2016)

Nachdem vor einem Jahr unsere damaligen F – Junioren erstmals das Turnier um den Kühne – Cup im Hallenfußball in der Herzberger Elsterlandhalle gewinnen konnten, wollten wir in diesem Jahr bei den E – Junioren mit gleich zwei Mannschaften wieder möglichst gute Resultate erzielen. Um es gleich vorweg zu nehmen, wir erlebten eine bestens organisierte Veranstaltung, bei der es Spielern und Zuschauern gleichermaßen viel Spaß gemacht hat. Ein tolles Sportereignis zum Jahresausklang.
Vor zahlreichen anwesenden Zuschauern spielten 6 Mannschaften im Jeder gegen Jeden Prinzip um den begehrten Pokal. Gegner unserer beiden Lößfurther Mannschaften waren die Teams vom ESV Lok Falkenberg, SV Lok Uebigau, SpG Mühlberg / Belgern sowie vom Gastgeber VfB Herzberg 68.
Gleich im ersten Turnierspiel trafen unsere beiden Teams aufeinander. Das auf dem Papier stärker eingeschätzte Team 2 ging dann auch mit 1:0 durch Lara in Führung. Aber der an diesem Tage sehr starke Florian mit 2 Toren sowie Luis mit einem Treffen sorgten für ein 3:1 für das Team Lößfurth 1. In den darauffolgenden Spielen besiegten Herzberg Uebigau mit 3:1 und Mühlberg / Belgern die Kicker aus Falkenberg mit 5:1.
Das 4. Turnierspiel hatte unser Team 1 gegen die Herzberger Gastgeber auszutragen. Trotz leichter Feldüberlegenheit unseres Teams gab es letztendlich ein verdientes 0:0. Im darauffolgenden „Bruderduell“ spielte unser Team 1 gegen Falkenberg und ging auch schnell mit 4 : 0 durch Tore von Lara (2x), Jonah und Pepe in Führung, bevor durch unkonzentriertes Spiel Falkenberg auf 2 : 4 verkürzen konnte. Weitere Tore von Lara und Pepe brachten dann einen klaren 6 : 2 Erfolg. Im nächsten Turnierspiel schlug Mühlberg/Belgern Uebigau mit dem Schlusspfiff mit 1 : 0.
Anschließend hatte es unsere Team 1 mit Falkenberg zu tun. In einem sehr einseitigen Spiel mit zahlreichen verpassten Möglichkeiten gelang durch Tore von Luis (3x), Maximilian und Florian trotzdem ein klarer 5 : 0 Erfolg. Unser Team 2 hatte im Spiel gegen Uebigau dann mehr Mühe als erwartet und siegte durch 2 Pepe Tore bei einem Gegentor mit 2:1.


In der Zwischenzeit hatten sich die Teams aus Herzberg und Mühlberg / Belgern als doch recht spielstark erwiesen. So waren wir nicht böse darüber, dass sich im nächsten Spiel nach klarer 2:0 Führung für Herzberg beide Mannschaft zum Ende mit 2 : 2 Unentschieden trennten.


Im 10. Turnierspiel traf unser Team 1 auf Uebigau. Durch sehr gute mannschaftliche Geschlossenheit, schöne Spielzüge und sehenswerte Tore gelang ein klarer 7 : 0 Erfolg. Torschützen waren Johannes (4x) und Florian (3x). Das nächste Turnierspiel sah unser Team 2 im Spiel gegen Mühlberg / Belgern schnell mit 1 : 0 in Führung gehen (Jonah) . Trotz des zu diesem Zeitpunkt überraschenden 1:1 waren wir die überlegene Mannschaft und konnten verdient wieder mit 2 : 1 durch Lara in Führung gehen. Unnötigerweise wurde danach vergessen, dass man nur gemeinsam siegen kann. Weitere Tormöglichkeiten wurden durch egoistische Spielweise nicht genutzt und so konnten die Mühlberger /Belgerner das Spiel drehen und 3 : 2 gewinnen.
Herzberg wollte seine noch vorhandenen Möglichkeiten auf den Turniersieg erhalten und deklassierte Falkenberg mit 9 : 0. Für unsere Team 1 ging es nun im Spiel gegen Mühlberg /Belgern um den Turniersieg. Nur ein Sieg würde für klare Fronten sorgen. Um es vorweg zu nehmen, es wurde eine klare Angelegenheit.

 

Die das gesamte Turnier überragende Torhüterin Lena im Tor, Jo als fast unüberwindlicher Fels in der Brandung, Johannes mit schöner kämpferischer und spielgestalterischer Leistung im Mittelfeld und Florian als alles überragender Torschütze und Kämpfer sorgten durch ein klares 3 : 0 durch Harttrick Torschütze Florian für Jubel bei den Lößfurther Anhängern. Unser 2. Team hatte in seinem letzten Turnierspiel gegen Herzberg noch die Möglichkeit den 3. Platz zu erkämpfen. Aber dazu wäre eine kämpferische Einstellung nötig gewesen. So mussten wir uns klar und verdient mit 0 : 5 geschlagen geben. Im letzten Turnierspiel trennten sich Uebigau und Falkenberg mit 0 : 0.


Damit hatte das Team Lößfurth den im Vorjahr erzielten Erfolg wiederholt und konnte den schönen Pokal mit nach Hause nehmen. Ein Torverhältnis von 18 : 1 war Ausdruck des guten Zusammenwirkens von Abwehr und Angriff. Florian wurde zusätzlich noch als bester Torschütze des Turniers mit 9 Toren geehrt.


Turnierabschlusstand:
1. Team Lößfurth 1 13 Punkte 18 : 1 Tore
2. VfB Herzberg 68 11 Punkte 18 : 3 Tore
3. SG Mühlberg / Belgern 11 Punkte 11 : 8 Tore
4. Team Lößfurth 2 6 Punkte 11 : 14 Tore
5. SV Lok Uebigau 1 Punkt 2 : 13 Tore
6. ESV Lok Falkenberg 1 Punkt 3 : 24 Tore
Torschützen für Lößfurth:
9 Tore Florian Manigk
5 Tore Lara Jungnickel
je 4 Tore Luis Medelnick
Johannes Kunkel
Pepe Struck
2 Tore Jonah Scheithauer
1 Tor Maximilian Beier

Für Lößfurth spielten:
Team 1: Lena König, Jo Lehmann, Maximilian Beier, Johannes Kunkel, Florian Manigk, Luis Medelnick
Team 2: Leo Kammer, Paul Maximilian Schmidt, Jonah Scheithauer Lara Jungnickel, Pepe Struck, Justin Timpe

Gerd Heischkel

3. Platz bei der Futsal – Vorrunde in Herzberg

(17.12.2015)

Am Samstag, dem 12.12. fand in der Halle des Oberstufenzentrums in Herzberg die Vorrunde im Futsal (einer Abart des Hallenfußballs) für unsere E – Junioren statt. Bis auf Paul Maximilian waren alle Spieler an Deck.


Neben den uns bekannten Mannschaften von Herzberg 68 und der SpVgg Finsterwalde 2 trafen wir auf Vertreter der Staffel B. Neben dem absoluten Turnierfavoriten vom FC Bad Liebenwerda spielten wir gegen die Mannschaften der SG Hertha Finsterwalde / Lichterfeld / Sallgast und der SG Empor Mühlberg / Belgern.


Gleich in unserem ersten Turnierspiele trafen wir auf die Kicker aus BaLi. Glück für uns, dass der beste Spieler des Gegners zu diesem Zeitpunkt noch nicht anwesend war. Leider gelang bereits in der 1. Spielminute den Liebenwerdaern in Führung zu gehen und diese kurz darauf mit dem 2:0 auszubauen. Wir fanden erst langsam ins Spiel, ohne aber Normalform zu erreichen. Luis gelang es dann noch auf 1:2 zu verkürzen. Mit etwas Glück und Geschick wäre sogar ein Unentschieden möglich und nicht ganz unverdient gewesen.


Im unserem 2. Spiel trafen wir auf Hertha Finsterwalde u. Co. Da wir jeweils mit Blockwechsel spielten (4 Spieler die ersten 5, dann die anderen 4 Spieler die restlichen 5 Minuten) war es gar nicht so einfach sich einzuspielen. Trotzdem gingen wir durch Pepe verdient mit 1:0 in Führung, mussten aber noch das 1:1 hinnehmen. Damit hatten wir nach 2 Spielen leider nur einen Punkt auf dem Habenkonto und der 1. Platz war in weiter Ferne.


Gegner in unserem 3. Turnierspiel war die für uns bisher unbekannte Mannschaft aus Mühlberg / Belgern. Durch Tore von Pepe und Florian gingen wir verdient mit 2:0 in Führung. Mittlerweile hatte sich unser Team gefangen und erspielte sich mehrere Torchancen. Kurz vor Schluss dann noch das 1:2. Aber wir hatten den ersten Dreier eingefahren.


Unser 4. Spiel hatten wir gegen die bis dahin gut spielenden Herzberger auszutragen. Nach verteilten Spielanteilen gingen die Herzberger dann doch etwas überraschend in Führung. Es sprach für die Moral unseres Teams dass das Spiel durch Tore von Luis und Florian noch gedreht werden konnte. Jetzt hatten wir schon 7 Punkte auf der Habenseite.


Die Ergebnisse der anderen Teams führten dazu, dass das letzte Turnierspiel, unser Spiel gegen SpVgg Fiwa 2 ein „Endspiel“ um den 2. bzw, den 3. Platz war. Der FC Bad Liebenwerda stand zu diesem Zeitpunkt bereits als klarer Turniersieger fest. Auf Grund unseres Unentschiedens gegen Hertha Finsterwalde benötigten wir aber unbedingt einen Sieg. Um es vorweg zu nehmen, es wurde ein etwas hektisches Spiel, bei dem die SpVgg mit 1:0 in Führung gehen konnte. Wiederum war es Luis, der mit seinem 3. Turniertor das Unentschieden erzielte. Nun gab es Chancen auf beiden Seiten, wir konnten unsere leider nicht nutzen und so kam es wie es kommen musste. Ein Konter führte zum 1:2 für Fiwa. Damit hatten wir den 3. Turnierplatz erreicht.


Fazit des Turniers: Unser Team, fast ausschließlich aus Spielern des jüngeren E - Jahrganges bzw. F - Junioren bestehend, erreichte einen guten 3. Platz, ohne jedoch das durchaus vorhandenen Können und die im Hallentraining gezeigten Leistungen , insbesondere in technisch – taktischer Hinsicht zu bestätigen. In weiteren Hallenturnieren sollten diesbezüglich sicherlich noch Steigerungen möglich sein.
Für Team Lößfurth spielten: Lena König (Tor) Block A: Jonah Scheithauer, Lara Jungnickel, Johannes Kunkel, Luis Medelnick, Block B: Jo Lehmann, Maximilian Beyer, Pepe Struck, Florian Manigk.


Abschließend möchte ich allen Spielern und Spielerinnen, den Trainern, Eltern und allen Fans unseres Teams Lößfurth ein “Frohes Weihnachtsfest“, einen fleißigen Weihnachtsmann, einen guten Rutsch ins Jahr 2016 sowie in diesem Jahr weiterhin viele sportliche Erfolge sowie Gesundheit und Wohlergehen wünschen!!


Gerd Heischkel

E-Junioren(Kurzbericht)

(06.12.2015)

Am Samstag hatten wir unser letztes Spiel in der Hinrunde gegen Möglenz. Wir haben zwar 1:5 verloren, aber spielerischen und kämpferischen Einsatz der Mannschaft hat es nicht gelegen. Hinten hatten wir Pech und vorn kein Glück.


Es war das beste Spiel was die Jungs gemacht haben.
Also darauf bauen wir für die Rückrunde und hoffen einpaar punkte mehr zu holen. Unser Torschütze war Denny Konschuh, mit einer Superleistung als Verteidiger.


Danke an Siegmar der das Spiel leitete. Training ist am Dienstag in Beyern ( Halle )

 

MfG Enrico

E-Junioren (9.Spieltag)

(02.12.2015)

Am Samstag haben wir unser letztes Spiel in der Hinrunde. Unser Gegner im Heimspiel wird Möglenz sein.

 

Treffen : 9.25 Uhr

Anstoß : 10.00 Uhr

 

Bis Samstag Enrico

E-Junioren(7.Spieltag)

(19.11.2015)

 Am Samstag spielen wir gegen SpG Do-Ki/Tröbitz.

Treffen : 9.25 Uhr

Anstoß : 10.00 Uhr

Endergebniss letzte Woche 19:1 gegen Finsterwalde. Torschütze ESV (Denny Konschuh)

MfG Enrico
 

E2 mit Niederlage und Sieg

(17.11.2015)

Klare Heimniederlage gegen Favoriten aus Finsterwalde

Als sich annähernd die gleichen Mannschaften vor 2 Jahren als F-Junioren schon einmal gegenüberstanden, hieß es am Ende in Beyern 9:0 für die SpVgg Finsterwalde. Und aucham vergangenen Freitag hatten unsere körperlich und spielerisch unterlegenen Neu-E-Junioren keine Chance. Am Ende hieß es diesmal 8:0 für die Kicker der Spielvereinigung. Enttäuscht musste an diesem Flutlichtabend unser Team trotzdem nicht sein. Lena überzeugte mit tollen Paraden, Johannes als Kleinster auf dem Feld ließ gleich mehrfach die großen Finsterwalder Jungen ins "Leere" laufen und Jo entpuppte sich in den Schlussminuten als agiler Mittelfeldspieler.


Und es war eine äußerst faire Partie, was nicht zuletzt an dem ruheausstrahlenden Falkenberger Nachwuchsschiedsrichters Pierre Meißner lag.
Jens Scheithauer


Schwer erkämpfter Heimsieg gegen starke Möglenzer!

Nur 2 Tage nach der klaren Heimniederlage gegen das I. Team der SpVgg Finsterwalde, war am Sonntag in einem erneuten Heimspiel, diesmal gegen das Team aus Möglenz, Wiedergutmachung angesagt. Bei spätherbstlichem Regenwetter waren auch diesmal wieder zahlreiche Zuschauer erschienen, um unser Team Lößfurth anzufeuern.


Bereits in den ersten Minuten war unserer Mannschaft die Verunsicherung durch die zuletzt erlittene deftige Niederlage anzumerken. Die ersten 7 Minuten gehörten klar unseren Gästen, die auch in der 3. Minute durch einen scharfen Schuss von halbrechts sowie in der 6. Minute im Anschluss an einen Eckball klare Einschussmöglichkeiten besaßen. Danach fing sich unserer Team so langsam und machte in der 8. Minute durch einen Schuss aus dem Hinterhalt (Pepe) auf sich aufmerksam. In der 9. Minute dann zwei klare Chancen für Jonah und Maximilian, deren Schüsse entweder gehalten wurden oder über das Tor gingen. Kurz darauf verpasst Jonah eine Eingabe von Johannes nur knapp. In der 12. und 13. Minute verfehlten zwei Möglenzer Hinterhaltschüsse nur knapp unser Tor.


In der 14.Minute war es dann endlich soweit. Maxi schießt von der rechten Seite auf das Möglenzer Tor, Johannes verpasst knapp und der dahinter stehende Jonah hat keine Mühe den Ball über die Torlinie zum 1: 0 einzunetzen. Nur 3 Minuten später dann die erste kalte Dusche. Nach Möglenzer Eckball verpassen alle im Strafraum befindliche Lößfurther Spieler den Ball, ein Gästespieler braucht den Ball nur noch über die Linie zu drücken. 1 : 1.


Unser Team kämpft unverdrossen weiter und es dauert nur 2 Minuten, bevor Johannes in Höhe der Mittellinie einen Ball annimmt, einen Gegenspieler ausspielt und den Ball dem vor dem Tor freistehenden Luis genau in den Lauf spielt. Luis verwandelt sicher zum 2: 1. Eine schöne Kombination!


Weitere Torchancen für unser Team durch Florian – Torwart hält, und Johannes nach einer Eingabe von rechts, werden nicht genutzt und so gelingt es unseren stets gefährlichen Gästen in der 24. Minute durch einen Aufsetzer ins kurze Eck Lena zum 2:2 zu überwinden.


Noch vor der Pause hat Johannes, freistehend 12m vor dem Tor, die Möglichkeit uns wieder in Front zu schießen. Doch er zögert einen Moment, so dass ein Gegenspieler seinen Schuss blocken konnte.


Die zweite Spielhälfte zuerst ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Die ersten 10 Minuten gehörten wieder den Gästen, die mehrere klare Einschussmöglichkeiten besaßen, die entweder vergeben oder durch starke Aktionen von Lena im Tor vereitelt wurden.


Außer einem Schuss von Pepe in der 38. Minute knapp rechts am Tor vorbei, war von unseren Kickern in dieser Phase des Spiels nicht viel zu sehen. Insbesondere die Nr. 9 der Gäste sorgte über die rechte Seite häufig für gefährliche Aktionen vor unserem Tor und war über die gesamte Spielzeit kaum zu bremsen.
In der 39. Minute dann ein Schuss von Halblinks auf unser Tor, der Ball rutscht unter Lena durch, 2 : 3.


Dieses unnötige Tor rüttelte unser Team noch mal richtig wach. Jetzt ging die Post ab. In der 41. Minute war es Pepe vorbehalten einen Schuss von halblinks auf das Tor zu schlagen, der von einem gegnerischen Spieler nur noch in das eigene Tor gelenkt werden konnte - 3:3.


In der 43. Minute war es erneut Pepe, der einen Schuss von Lara annimmt und mit straffem Schuss dem gegnerischen Torwart keine Chance lässt - 4:3.
Kurz vor Schluss (48.) gelingt es Florian nach guter Ballannahme am Möglenzer Torwart vorbei zu ziehen und mit dem 5:3 den Sack zuzumachen. Möglenz versucht noch einmal alles, aber mit Glück, Geschick und tollem Einsatz wird der am Ende verdiente Sieg eingefahren!


Fazit des Spieles: Diesmal war es nicht die spielerische Komponente, die für den Sieg sorgte, sondernd vor allem willensstarker kämpferischer Einsatz der den Gegner bezwingen ließ. Auch im nächsten Spiel gegen Herzberg werden diese Tugenden sehr gefragt sein!


Für Team Lößfurth spielten:
Lena König, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Maximilian Beier, Jonah Scheithauer, Johannes Kunkel, Pepe Struck, Luis Medelnick, Florian Manigk und Paul Maximilian Schmidt


(Gerd Heischkel)

E-Junioren (6.Spieltag)

(10.11.2015)

Nach unserem Sieg gegen Waldrehna (11:0),Torschützen : 4x Ralf Strohbach, 4x Niklas Kell, 2x Marlon Woitas und 1x Denny Konschuh, geht es am Sonntag nach Finsterwalde.


Bis zuletzt noch Tabellenführer gewesen aber gegen Lok Uebigau holten sie nur ein 2:2 und Team Lößfurth übernahm mit ihrem Sieg in Sonnewalde die Tabellenspitze. Für unser Team heißt es die Motivation vom Sieg mit ins Spiel zu nehmen und vielleicht für eine kleine Überraschung zu sorgen. Da die Kids nun wissen wie schön es ist zu gewinnen, hoffen wir daß sie sich selber dieses Geschenk machen.

 

Treffen : 8.40 Uhr
Anstoß : 10.00 Uhr

E-Junioren(5.Spieltag)

(03.11.2015)

Nach unserem Pokalaus gegen Großräschen(0:10), spielen wir am Samstag (7.11.)gegen den Tabellenletzten Waldrehna.

Treffen : 9.20 Uhr

Anstoß : 10.00 Uhr


MfG Enrico

E-Junioren(Pokal)

(29.10.2015)

Am Samstag geht es in die nächste Pokalrunde(Achtelfinale).
Der Gegner ist SV Großräschen.

 

Treffen : 9.20 Uhr

Anstoß : 10.00 Uhr

 

Mfg Enrico

E-Junioren(4.Spieltag, Kurzbericht)

(11.10.2015)

Am Samstag hatten wir unser Auswärtsspiel gegen Herzberg 68. Bei kühlen Temperaturen, wollten wir eigentlich mindestens 1 Punkt mit nach hause nehmen. Im Pokalturnier letzte Woche besiegten wir die Herzberger noch. Der Gegner war also gewarnt und gut vorbereitet.


Bis zur Halbzeit kamen wir nicht mal in Tornähe des Gegners, dafür die Gäste um so mehr und es stand 7:0 . In der zweiten Hälfte wurde unser Spiel besser, aber auch das war nicht ausreichend und so hieß es am Schluß 10:0 für die Gäste.


Man kann nicht sagen das Herzberg überragend gespielt hat, es war einfach nur eine schlechte Leistung unserer Mannschaft. Bester Spieler für den ESV war Lukas Grau.

 

Enrico

E-Junioren(Bericht)

(04.10.2015)

Zu unserem Pokalturnier in Finsterwalde mußten wir ohne unseren Kapitän Ralf Strohbach fahren. Also eine Chance für die Ersatzspieler sich zu zeigen.
Im ersten Spiel mußten wir gegen SV Preußen Elsterwerda ran und unsere Jungs gaben Vollgas. Niklas Kell schoß alle vier Tore und am Ende gingen wir auch verdient mit 4:0 vom Platz. Im zweitem Spiel wollten wir gegen FSV Lauchhammer auch als Sieger vom Platz gehen, aber nach vorne ging nicht viel und am Schluß wurde es ein 0:0.


Nun ging es gegen die starken Finsterwalder Jungs und man merkte schon bei Zeiten das wird nix. Endstand 0:5. Im letzten Spiel gegen den VfB Herzberg hätte uns ein unentschieden gereicht und Herzberg mußte gewinnen. Somit mußten wir gut verteidigen und von Konter profitieren. Nach einem Konter schoß Niki auf das Tor, der Torwart ließ den Ball abprallen und Marlon Woitaß vollendete zum Endstand von 1:0 und Toni Hoehne rettete uns den Sieg im Tor mit Klasse Leistung.


Am Ende wurden wir Zweiter und sind eine Runde weiter. Prima gemacht Jungs!

MfG Enrico

E-Junioren(Pokalturnier)

(29.09.2015)

Am Sonntag geht es nach Finsterwalde zum Pokalturnier.

 

Mit dabei sind :
- VfB Herzberg 68
- SV Preußen Elsterwerda
- FSV Lauchhammer
- SG Falkenberg/Lößfurth I
- SpVgg Finsterwalde

 

Anstoß : 10.00 Uhr
Abfahrt : 8.40 Uhr
Ende : 12.30 Uhr

 

MfG Enrico

E-Junioren(3.Spieltag Kurzbericht)

(27.09.2015)

Sonnewalde:Falkenberg


8 : 2

 

Torschützen ESV : Niklas Kell, Marc-Leandro Schmidt


MfG Enrico

E-Junioren(3.Spieltag)

(22.09.2015)

Am Sonntag, den 27.9. geht es zum Auswärtsspiel nach Sonnewalde.

 

Abfahrt : 9.20 Uhr
Anstoß :10.30 Uhr

 

MfG Enrico

E-Junioren(2.Spieltag Kurzbericht)

(20.09.2015)

Am Samstag wurden unsere Trainingsanzüge offiziell übergeben und von Sven Schwabe mit einem Foto festgehalten. Danke an Christoph Fröhde, welcher uns diese Anzüge gesponsert hat.

Im Spiel gegen Team Lößfurth waren wir diejenigen, die Geschenke verteilten. In der Höhe auch völlig verdient gingen wir 16:2 unter.


Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

 

Enrico

E-Junioren(2.Spieltag)

(16.09.2015)

Nachdem uns Finsterwalde versetzt hat, haben wir nun auch unser erstes Spiel.

Treffen : 9.15 Uhr
Anstoß : 10.00 Uhr

Bitte alle die neuen Trainingsanzüge anziehen, wegen dem Foto.

MfG Enrico

E-Junioren 15/16

(22.08.2015)

Am Montag starten die E-Junioren ihre Saison mit den neuen

 

Trainingszeiten :
Montag 17.00-18.30 Uhr
Mittwoch 17.00-18.30 Uhr

Testspiel am 31.08. 17.00 Uhr auf dem Trainingsplatz gegen Uebigau.
Elternversammlung ist am 4.9. im Sportlerheim um 17.30 Uhr mit

Kinder.

 

MfG Enrico
 

Wochenend-Camp SG Falkenberg/Lößfurth E-Junioren

(17.07.2015)

Liebe Kids und liebe Eltern,

wie im Vorjahr, wollen wir auch in diesem Jahr für unsere Kinder der künftigen E-Junioren-Mannschaften der SG Falkenberg/Lößfurth ein Wochenend-Camp durchführen. Dieses wird vom 11.-13. September 2015 in Züllsdorf stattfinden.
Wir werden unmittelbar an der Sporthalle zelten. Die Vollverpflegung erfolgt durch Kids & Co in deren Räumlichkeiten an der Sporthalle. Neben dem Fußballplatz steht uns außerdem der Trainingsplatz, das Beachfeld und die Sporthalle zur Verfügung. In der Sporthalle werden wir Tischtennis, Kicker und andere Freizeitbeschäftigung bereit stellen. Natürlich ist auch die Bowlingbahn im Programm vorgesehen. Neben den Toiletten werden wir außerdem die Waschgelegenheiten und Duschräume in der Sporthalle nutzen.


Die Zelte, Luftmatratzen und Schlafsäcke sind mitzubringen. Bei ungünstiger Witterung werden wir die Schlafplätze in die Räumlichkeiten der Sporthalle verlegen.

Termin: 11.-13. September 2015


Ort: Sport- und Freizeitzentrum Züllsdorf
Trainingsstätten: Fußballplatz, Kleinfeld-Trainingsplatz, Beachfeld
Sporthalle (nur bei schlechter Witterung)
Vollverpflegung: Fr. 11.9.2015 Abendessen


Sa. 12.9.2015 Frühstück, Mittagessen, Vesper, Abendessen
So. 13.9.2015 Frühstück, Mittagessen
(jeweils inkl. Getränke)


Freizeit: Tischtennis, Kicker, Bowling, Beach-Sportarten u.a.m.
Teilnehmerbeitrag: 34,50 €

 

Bitte melden Sie Ihr Kind bis zum 16. August 2015 bei Jens Scheithauer an:
- Telefon: 03 53 63/43 68
- Mobil: 01 72/8 792 792
- Mail: jens.2605@t-online.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Das Trainer-Team E-Junioren
SG Falkenberg / Lößfurth

Lößfurth Cup und Besuch Brieske Senftenberg

(15.07.2015)

Am Samstag spielten wir das letzte mal als E Junioren. Beim Lößfurth Cup konnten wir unsere erfolgreiche Saison mit dem 2. Platz hinter Brieske Senftenberg beenden. Auch ohne unsere 3 Stammspieler wurden wir nur einmal bezwungen.

 

ESV : Team Lößfurth 1:1
ESV : Luckau 1:0
ESV : Beilrode 4:0
ESV : Mühlberg 1:0
ESV : Finsterwalde 1:0
ESV : Senftenberg 0:2

Es spielten: Jerome Anders, Max Richter ( 3 Tore ), Franz Lehmann, Bastian Nowak, Jermain Birkner ( 2 Tore ), Martin Kuna ( 3 Tore ) und Dennis Becker

 

Am Sonntag trafen wir uns nochmal mit unseren Gästen von Brieske Senftenberg die auf dem ESV Gelände genächtigt hatten. Bei einem Spiel Eltern und Kinder ESV gegen Eltern und Kinder Brieske stand es nach 2 x 25 Minuten 4:4. Hier konnten wir uns alle sportlich betätigen und saßen im Anschluss gemütlich beim Frühschoppen und Grillen zusammen. Ein Dankeschön an alle Helfer beider Mannschaften für ein perfektes gemeinsames Abschlussfest.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Robert

E- Junioren Abschlussfest

(05.07.2015)

Am 04.07.2015 fand unsere Abschlussfeier von beiden E- Mannschaften statt. Pünktlich 9:00 Uhr trafen wir uns im Kletterpark Herzberg. Unsere Kinder hatten viel Spaß und zeigten uns wieder das sie ein Team sind, da man auch beim Klettern nur zusammen ans Ziel kam. Von dort aus ging es zum Sportplatz Falkenberg, wo wir aufs herzlichste empfangen wurden. Hier konnten wir uns als Trainer schon das erste Mal kaum die Tränen verdrücken. Mit einem riesigen Banner sind wir begrüßt worden. Frank Lehmann und Ronald Busch hatten sich geopfert am Grill zu stehen. Sie grillten auch wie wahre Meister und stopften alle Münder.

 

Einen riesigen Dank gilt allen Helfern, die sich so schön um die Ausrichtung unseres Festes beteiligt hatten. Von verschiedenen Salaten, Kuchen über Obstteller und Süßigkeiten war alles reichlich vorhanden. Ein kleiner aufblasbarer Pool sorgte zwischendurch für eine Erfrischung. Unsere Sponsoren der Saison folgten auch unserer Einladung. Sie kleideten unsere Spieler und Trainer ein. So konnten wir immer als einheitlich gekleidetes Team von Hacke bis Spitze zu den Spielen fahren. Beim Kampf um den Wanderpokal konnte sich Paul Schubert als treffsicherster Schütze beim Torwandschießen durchsetzen. Ihm gelangen mit 5 Schuss 3 Treffer. Auf den 2.Platz folgte Max Weidner der sich im kleinen Finale gegen Martin Kuna durchsetzte. Johanna Kuna bekam auch ein riesiges Geschenk von den Eltern überreicht.

 

Hier konnte ich als ein Teil vom Trainerteam nicht mehr die Tränen zurückhalten, da sie mit ihrem Fotoapparat tolle Momente der gesamten Saison festgehalten hatte. Nun waren wir gefordert um nicht den Platz mit unseren Tränen zu fluten. Katja Busch hielt eine Rede, die uns manchmal ins Wanken brachte. So viel schöne Worte stehen in keinem Wörterbuch. Auch hierfür möchten wir uns bedanken und das Geschenk werden wir für alle Ewigkeit in Ehren halten und beim Genießen der Flüssigkeiten die auch im Geschenk verpackt waren an euch alle denken. Ab der neuen Saison ist das Gespann Rene Schrey und Marius Richter für euch da, die mindestens den gleichen Einsatz zeigen werden. Also nochmals vielen Dank an alle und unterstützt das neue Trainerteam wie ihr es bei uns gemacht habt.


Danke, danke und nochmals danke.


Mit sportlichen Grüßen

Robert & Maik