BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken
 

Spielberichte E II gegen Sonnewalde und Möglenz

24. 05. 2016

Steigerung in den letzten 20 Minuten bringt noch verdienten Sieg!
Am Freitag, dem 20.Mai 2016 hatten wir das verlegte Punktspiel gegen Sonnewalde nachzuholen. Bei Sonnenschein mit teilweise leichten Wolken und über 20° C war der Anstoß auf 18.00 Uhr festgelegt. Unser Team trat mit voller Kapelle an, d.h. alle Spieler waren an Bord. Unsere Spielerinnen und Spieler hatten sicherlich das Ergebnis vom Spiel SpVgg Finsterwalde I gegen Sonnewalde gehört (20:1) und sich sicherlich eine leichte Aufgabe vorgestellt. So spielte man dann auch. Aber man hatte die Rechnung ohne den Gegner gemacht….


Zum Spielverlauf.
Es begann eigentlich wie immer. Gleich in der ersten Minute schöner Eckball für Lößfurth durch Pepe, Maxi steht frei vor dem Tor, aber der Ball geht links am Kasten vorbei. In der 4. Minute erneute Chance von Maxi nach schöner Flanke von Johannes, der Torwart hält. In der 7. Minute erkämpft sich Johannes in der gegnerischen Hälfte den Ball, aber auch sein Schuss geht links vorbei.


In der 8. Minute dann das 1:0 – so dacht man, aber der Freistoß von der Mittellinie nach Abstoß des Torwartes über eben jene, geht ohne Berührung durch Freund und Feind ins Tor. Also leider kein Tor und Abstoß für Sonnewalde. Inder 11. Minute dann noch eine Chance für Johannes nach schönem Zuspiel von Jonah, der Ball geht erneut links am Tor vorbei.


Obwohl es bis zu diesem Zeitpunkt schon einige Chancen für das Team Lößfurth gab, war nicht zu übersehen, dass sowohl in kämpferischer als auch in spielerischer Hinsicht keine Normalform erreicht wurde. Zahlreich ungewohnte Abspielfehler bzw. kaum Nachsetzen bei Ballverlust brachten den Gegner immer besser ins Spiel. Und so kam es wie es kommen musste, Jo patzt bei einem Abwehrversuch, der gegnerische Spieler schießt aus 20m von halbrechts auf unser Tor – plötzlich steht es zur Überraschung aller Spielerinnen und Spieler sowie der Zuschauer 0:1. In der gleichen Minute hat Jonah die Möglichkeit mit einem Fernschuss den Ausgleich zu erzielen, aber der gute Sonnewalder Torwart ist zur Stelle. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff durch den Schiedsrichterneuling Julian Kunkel , der seine Sache in seinem erst dritten Spiel als Schiedsrichter wiederum recht ordentlich machte, hatte Team Lößfurth erneut die Chance zum Ausgleich. Leo erkämpft sich im Mittelfeld den Ball, Spiel auf Florian, dieser weiter auf Luis, aber dessen Schuss wird vom Pfosten aufgehalten.


-- Halbzeit -
Nach der Pause erst einmal eine weitere Chance für Lößfurth. In der 27. Minute schöne Hereingabe aber Luis und Florian verpassen den Ball. Im Gegenzug gute Chance für die Gäste, aber auch diesen gelingt es nicht, den Ball an Lena vorbeizubringen. In der 30. Minute dann das 2:0 für unsere Gäste. Kein Lößfurther greift den von hinten durchlaufenden Sonnewalder Spieler an, so dass dieser ca. 15 m halbrechts vor unserem Tor unbedrängt abziehen kann. Der Ball schlägt unten rechts bei Lena ein. Kein gutes Gefühl für Spieler und Fans der Lößfurther.


Aber Lößfurth zeigte Charakter. Auf einmal wurde um jeden Ball gekämpft und auch spielerisch lief es ein wenig besser. Trotz Chancen auf beiden Seiten dauerte es bis zur 35. Minute, bevor es Lara gelang, einen an Florian verwirkten Strafstoß zum 2:1 Anschlusstreffer zu nutzen.


In der 36. Minute Schuss von Halblinks durch Luis genau in die Arme des gegnerischen Torwartes.
In der 40. Minute war es wiederum Lara, die sich durch ihre starke kämpferische und läuferische Einstellung im Mittelfeld den Ball erkämpfte und einen Fernschuss unhaltbar zum umjubelten 2:2 im gegnerischen Tor versenkte.


Nun war das Eis gebrochen und Lößfurth erkämpfte sich Chance auf Chance. 39. Minute . Luis passt auf Florian, mal wieder links am Tor vorbei. Maximilian macht es in der 41. Minute besser. Er spitzelt eine Eingabe von rechts durch Florian am kurzen Pfosten am Torwart vorbei in die Maschen – 3:2!
In der 44. Minute dann die endgültige Entscheidung. Freistoß von Lara auf den Kopf von Jonah, dieser weiter auf Luis , Luis hat dann keine Mühe mehr den Ball zum 4:2 im Tor unterzubringen.
In der 49. Minute dann noch einmal eine Chance für Pepe, aber dessen Volleyschuss geht knapp über den gegnerischen Kasten.


Dann endlich der Schlusspfiff. Allgemeines Aufatmen. Ein schon fast verlorengeglaubtes Spiel war noch erfolgreich gedreht worden und endete mit einem 4:2 Sieg dank erheblicher Steigerung in den letzten Spielminuten.


Fazit des Spiels: Auch gegen vermeintlich schwächere Gegner reicht es nicht, wenn man diese mit einer laxen Spieleinstellung schlagen möchte. So schwierig es auch ist, sollte doch jeder Spieler/-inn versuchen, in jedem Spiel neben ihrem vorhandenen Können auch ein Maximum an Einstellung und Kampfeswillen einzubringen. Nur so kann man gemeinsam erfolgreich sein!


Für Team Lößfurth spielten: Lena König, Lara Jungnickel (2 Tore), Jo Lehmann, Maximilian Beier (1 Tor), Jonah Scheithauer, Johannes Kunkel, Pepe Struck, Florian Manigk, Luis Medelnick (1Tor), Leo Kammer

Verdienter 7:2 Erfolg in Möglenz!

Nach dem 2 Tage vorher mühevoll erkämpften 4:2 Erfolg im Heimspiel gegen Sonnewalde erwartete man eine Steigerung vom Team Lößfurth. Bei fast hochsommerlichen Temperaturen von mehr als 25°C und strahlendem Sonnenschein waren erneut alle Spieler einsatzfähig. Es sollte diesmal doch eine bessere Leistung geboten werden und die Mannschaft setzte diesen Plan dann auch um.
Zum Spielverlauf:


Bereits in der 2. Minute gelang Pepe das 1:0, als er eine Flanke von Jonah direkt nimmt und die Kugel im rechten unteren Toreck versenkt. In der 4. Minute dann die erste Chance für die Gastgeber. Die Möglenzer Nr. 10 geht von der Mittellinie Richtung Lößfurth Tor und wird zu Fall gebracht. Der fällige Freistoß geht jedoch weit an Lena‘s Kasten vorbei.


In der 8. Minute dann ungeschickte Abwehraktion von Lara und Maximilian. Beide bekommen den Ball nicht weg. Plötzlich steht es 1:1. Die Antwort dann in der 10. Minute durch Florian. Pepe setzt sich an der Mittellinie durch und schießt sofort, der Torwart wehrt ab, toller Nachschuss von Florian ins rechte untere Torwarteck. Wir gehen wieder mit 2:1 in Führung.


In den nächsten 10 Minuten passiert nicht sonderlich viel, wenn man einmal davon absieht, dass der recht schwache Schiedsrichter einige klare Foulspiele an Lara sowie eine Abwehraktion mit der Hand eines Möglenzer Abwehrspielers im Stile eines Torwartes kurz vor der Möglenzer Torlinie nicht ahndete. Einige Lößfurther Zuschauer reagierten da doch recht lautstark und ungehalten (einschließlich des Verfassers). Entschuldigung an dieser Stelle!!!


Erst in der 21. Minute bekommen wir dann einen Eckball zugesprochen. Johannes zirkelt diesen genau auf den Kopf von Luis und es steht 3:1 für Lößfurth. Bereits eine Minute später. Johannes erkämpft an der Mittellinie den Ball, passt auf Luis, Doppelpass zurück auf Johannes, dessen 12Meter-Schuss geht genau ins rechte obere Dreiangel. Es steht 4:1 für unser Team. Das ist dann auch der Halbzeitstand.
In den ersten 10 Minuten der 2. Spielhälfte verteiltes Spiel mit Übergewicht durch Lößfurth, aber ohne nennenswerte Torchancen. Erst in der 35 Minute dann ein schönes Zuspiel aus dem Mittelfeld auf Luis. Dieser verwandelt zum 5:1.


In der 38. Minute nimmt sich Leo ein Herz und zieht aus ca. 15m ab, aber der gegnerische Torwart ist zur Stelle. In der 38. Minute wurde dann Paul Maximilan eingewechselt. Obwohl er in den letzten Wochen nicht so häufig spielte, war er sofort zur Stelle und bot eine recht ordentliche Leistung! Er gewann fast alle seine Zweikämpfe in sicherer Manier. Weiter so Pauli!


In der 40.Minute dann auch gleich noch das 6:1 durch das schönste Tor des Tages. Florian erkämpft sich ca. 20m vor dem gegnerischen Tor den Ball, zieht sofort ab und verwandelt unhaltbar im linken oberen Eck.
In der 42. Minute dann eine sehr gute Abwehraktion von Lena, die einen gefährlichen Möglenzer Schuss sicher abwehren kann. 2 Minuten später aber dann doch noch ein Tor für die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber. 2:6


In der 50. Spielminute ist es Lara, die in den letzten 10 Minuten im Angriff eingesetzt wurde, dafür Johannes in der Abwehr, die sich im Mittelfeld einen Ball erkämpfte und aus der Drehung heraus das 7:2 Endergebnis besiegelte.


Wie reagierte ein Spielervati nach Spielschluss? Endlich mal wieder ein paar Tore mehr als 4.
Fazit des Spieles: Trotz einer spielerischen und kämpferischen Steigerung gegenüber dem Freitagspiel wird es sicherlich notwendig sein, sich am kommenden Samstag in Herzberg beim Tabellen 3. nochmals erheblich zu steigern, um auch von dort zählbares mitnehmen zu können. An diesem Wochenende 6 Punkte eingefahren, vorübergehend wieder mal die Tabellenspitze erkämpft und wir sind in der Endabrechnung nicht mehr vom 2. Platz zu verdrängen!!! Mal sehen was noch möglich ist !!!???
Für Lößfurth spielten: Lena König, Lara Jungnickel (1 Tor), Jo Lehmann, Maximilian Beier, Jonah Scheithauer, Florian Manigk (2 Tore), Pepe Struck (1 Tor), Johannes Kunkel (1 Tor), Luis Medelnick (2 Tore), Leo Kummer, Paul Maximilian Schmidt
(Gerd Heischkel)