BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Vorbereitungsspiele Männer  +++     
     +++  ESV - Legende Rudi feierte seinen 85 Geburtstag  +++     
     +++  13. Fußballcamp des ESV Lok Falkenberg  +++     
     +++  13.Fußballcamp des ESV Lok Falkenberg - Tag 2  +++     
     +++  13. Fußballcamp des ESV Lok Falkenberg - Tag 1  +++     
Link verschicken
 

E II: Klarer Sieg nach durchschnittlicher Leistung

27. 09. 2015

Bei erneut herrlichem Spätsommerwetter am Sonntagmorgen stand unser 2. Heimspiel in Beyern gegen das Team von Lok Uebigau auf dem Plan. Zahlreiche Zuschauer sorgten für eine stimmungsvolle Kulisse. Lena, Lara und unsere Jungen hatten in der letzten Woche gut trainiert und gingen durch Jens gut vorbereitet in das Match.
Es ging los wie bei der Feuerwehr. Bereits in der 1. Spielminute konnte Florian nach Flanke von Pepe, die von Jonah weiter geleitet wurde zum 1:0 einnetzen. Weitere gute Spielzüge folgten und damit ergaben sich auch Chancen auf Tore. Nach ca. 10 Minuten kam es zum Bruch im Spiel. Wir spielten nicht mehr so geordnet und unkonzentrierter. Wahrscheinlich war das schnelle Führungstor nicht gut für unser Team. Jeder dachte an das Spiel in der Vorwoche in Falkenberg, wo die Tore wie reife Früchte fielen. Diesmal sollte es nicht so kommen. Die Uebigauer Kicker erwiesen sich als spielstark und kämpferisch.
In der 13. Minute folgte dann das völlig unnötige 1 : 1 durch Uebigau , als sich ein Gästespieler auf der linken Seite nach Handspiel durchtankte, (welches durch den diesmal in mehreren Fällen unsicher wirkenden Schiri nicht geahndet wurde) einen gut postierten Mitspieler fand, der den Ball in unserem Tor unterbrachte. Teilweise klare Torchancen wurden im weiteren Spielverlauf überhastet, unkonzentriert oder egoistisch vergeben.


Trotz einiger Chancen unserer Mannschaft dauerte es bis zur 25. Minute, bevor wir nach Eckball von Jonah, durch ein Eigentor, der bis dahin besten Uebigauer Spielerin, mit 2:1 in Führung gehen konnten. So blieb es bis zur Pause.


Die 2. Spielhälfte begann wie die erste. Bereits 2 Minuten nach Beginn fing Maximilian einen schwachen Abschlag des gegnerischen Torwarts ab, spielte zwei Abwehrspieler aus und vollendete sicher zum 3:1. Vier Minuten später (31) war es Johannes, der eine Flanke von Jonah zentral mit dem Rücken zum Tor annahm und in „Müller - Manier“ aus der Drehung zum 4. Tor verwandelte.


Unsere teilweise unkonzentrierte Spielweise kam besonders beim 2. Gegentor zur Geltung. Ein relativ ungefährlicher Schuss auf unser Tor führte durch einen Fehler in der Abwehr, und für Lena damit unhaltbar, zum unnötigen 2. Gegentor. (41.)
Es dauerte bis zur 47. Minute, bevor wir durch Johannes nach Vorlage von Jo, unser 5. Tor erzielten. Damit war die Entscheidung gefallen und wir konnten bereits eine Minute später durch Pepe nach Flanke von Jonah den 6:2 Endstand erzielen. Positiv erwähnt werden sollte die Leistung von Paul Maximilian Schmidt in der Abwehr.
Fazit des Spieles: Trotz geschossener 6 Tore war es kein gutes Spiel. Die heutige Leistung kann kein Maßstab für die weiteren Spiele sein. Gegen Herzberg, Möglenz und erst recht Finsterwalde müssen wir sicherlich geschlossener als Mannschaft auftreten.


Unsere Kicker sollten noch mehr beachten, dass Fußball ein Mannschaftsspiel ist, wo es nicht darum geht, dass der Einzelne so viele Tore wie möglich erzielt, sondern dass man den besser postierten Mitspieler sieht, sehen will, und auch anspielt bzw. anspielen will. Man kann sich auch über Tore und gute Aktionen der Mitspieler freuen. Wir gewinnen gemeinsam und wir verlieren gemeinsam!


Für das Team Lößfurth spielten: Lena König, Jo Lehmann, Lara Jungnickel, Maximilian Beyer,Jonah Scheithauer, Pepe Struck, Florian Manigk, Johannes Kunkel, Luis Medelnik, Paul Maximilian Schmidt,


Bericht: Gerd Heischkel