Link verschicken   Drucken
 

E-Junioren gewinnen das 1. Kreispokalturnier

26.08.2019

Unsere E-Junioren gewannen gestern das Kreispokalturnier der Gruppe G im heimischen Stadion souverän und ziehen somit in die nächste Pokalrunde ein. Herzlichen Glückwunsch!

Bericht vom Trainer (T. Hienzsch):

"Beim am 25.08. ausgetragenen Turnier der 1. Runde im Kreispokal Südbrandenburg der E-Junioren, stritten 6 Mannschaften aus Elsterwerda, 2 x Finsterwalde, Mühlberg, Möglenz und Falkenberg ums Weiterkommen in die 2. Pokalrunde. Für die Jungs vom ESV Lok Falkenberg war es der Pflichtspielauftakt und man begann sichtlich erfreut wieder gegen das runde Leder treten zu können.
Im ersten Spiel traf man auf die Mannschaft des SV Preußen Elsterwerda. Im recht einseitigen Spiel gewannen die Falkenberger Kicker 6:0. Auch das zweite Spiel gegen Sängerstadtregion Finsterwalde war ein Spiel auf ein Tor. Nur waren die Zielvisiere der Lok Akteure nicht justiert und so konnte man im Spielverlauf zunächst nur ein Tor erzielen. Wie es im Fußball nun mal ist, nutzten die Finsterwalder ihre erste und einzige Torchance zum 1:1 Ausgleich. Mit Kampfgeist und großem Willen erzwang Falkenberg in der letzten Spielminute noch einmal eine Ecke und konnte diese zum umjubelten 2:1 verwandeln. Auch gegen die spielstarken Mannschaften aus Möglenz und Mühlberg konnte man sich mit 1:0 und 2:1 durchsetzen. Im letzten Spiel trafen dann die bis dahin ungeschlagenen Teams der Spielvereinigung und des ESV aufeinander. Es entwickelte sich ein erwartet hochklassiges Spiel mit einem dennoch nicht unverdienten Sieger aus Falkenberg. Nach 2 Toren durch Ian Birkner und einem viel umjubelten Treffer von Carlos Hienzsch ging man als Sieger des Spiels und des Turniers vom Platz. Der ESV Lok Falkenberg sowie SpVgg Finsterwalde sind somit für die 2. Pokalrunde qualifiziert.
Torschützen: Ian Birkner (4), Jamie Lux (4), Carlos Hienzsch (2), Theo Fabian (1), Hannes Tesche (1), Willi Hofmann (1), Finn Poser (1)."

Anbei ein sehr guter Film vom gestrigen Turnier von Michael Hienzsch. Danke Michael!

Viel Spaß beim Anschauen. 

 

Foto: Turnierüberblick