Link verschicken   Drucken
 

F-Junioren des ESV Lok Falkenberg e.V.

Ludwig-Jahn-Str. 1
04895 Falkenberg/Elster


Aktuelle Meldungen

DFB Mobil zu Gast bei den F-Junioren des ESV

(10.06.2017)

Am Freitag, den 09.06.2017, besuchte uns das DFB-Mobil zum allwöchentlichen Training.

Das DFB-Mobil ist ein bundesweites Projekt, mit dem der DFB Fußballvereinen vor Ort Hilfestellungen für das Kindertraining gibt und Vereinsmitarbeiter über die aktuellen Themen des Fußballs, wie Qualifizierung, Mädchenfußball und Integration informiert.

Mit voller Begeisterung ließen sich unsere kleinen Fußballer anleiten. Schon bei der Erwärmung war ein großes Gewimmel (23 Kicker) auf dem Platz zu sehen. 

Die Übungen reichten vom Passspiel bis zum Slalomdribbling. Sie wurden gut angenommen und sicher ausgeführt.

Beim Abschlussspiel gab es ständige Bewegung und Spaß war auch dabei. 

Am Ende gab es noch für jeden Kicker ein kleines Mitbringsel.

Vielen Dank an den Leiter des DFB-Mobils, Gunder Thielemann, und an unsere Trainer Frank Drees, Uwe Hönicke und Max Richter.  

Foto zu Meldung: DFB Mobil zu Gast bei den F-Junioren des ESV

Neue Trainingsanzüge für unsere F-Junioren

(02.01.2017)

Zu Beginn der Jahresabschlussfahrt der Falkenberger F-Junioren zum Spiel des FC Energie Cottbus gegen Lok Leipzig bekamen die Kinder ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Maik Schleser übergab stellvertretend für die Firma IROsoft- Cleantech, 24 Trainingsanzüge für die Nachwuchskicker des ESV. Die Freude war natürlich riesen groß! Die Firma IROsoft – Cleantech GmbH hat ihren Sitz in Elsterwerda, Kochhorstweg 37 und hat sich zu einem der führenden Unternehmen im Bereich Rußpartikelfilter Reinigung, Industriereinigung & Service spezialisiert.

Als kleines Dankeschön überreichten die Kinder seiner Frau Anja einen großen Blumenstrauß. Im Anschluss fuhren Kinder und Eltern mit dem Reiseunternehmen Lehmann in Richtung Cottbus. Auch dem Busunternehmen Lehmann hierfür ein großes Dankeschön. Mit den neuen Trainingsanzügen durften die Kids dann gemeinsam mit den Profis von Cottbus und Leipzig im Stadion auflaufen. Dank der Unterstützung beider Firmen wurde der Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis.“

Bericht: Tino Hienzsch

Foto zu Meldung: Neue Trainingsanzüge für unsere F-Junioren

Nasse Hosen, heiße Herzen

(20.12.2016)

Kleine Fußballer von Lok Falkenberg sind im Cottbuser Energie-Stadion ihrem Vereinsidol Robert Zickert ganz nah

FALKENBERG/COTTBUS Mit heißem Herzen und nassen Hosen haben die kleinen Fußballer vom ESV Lok Falkenberg am Sonntag ein ganz besonderes Fußball-Abenteuer bestanden. Als Einlaufkinder bei Energie Cottbus drückten sie vor allem dem FCE-Gegner Lok Leipzig die Daumen. Dort spielt schließlich ihr Falkenberger Vereinsidol Robert Zickert.

Eine pitschnasse Rutschpartie vor großer Kulisse und ein fast privater Fototermin mit einem einheimischen Fußballstar: Dieser vierte Advent dürfte den kleinsten Fußballern des ESV Lok Falkenberg und ihren Eltern lange in Erinnerung bleiben. Die Schützlinge der Trainer Tino Hienzsch, Frank Drees, Uwe Hönicke und Franz Drees waren als Einlaufkinder für das Regionalliga-Spiel der beiden Traditionsclubs Energie Cottbus und Lok Leipzig im Cottbuser Stadion der Freundschaft ausgewählt worden.

Mit zwei Reisebussen machte sich der Falkenberger Tross am Sonntag auf den Weg nach Cottbus – um dort vor allem dem Falkenberger Fußballer Robert Zickert die Daumen zu drücken. Der 26-Jährige spielt seit 2012 bei Lok Leipzig und führte seine Mannschaft in Cottbus als Kapitän aufs Feld. An der Hand hatte er den kleinen Carlos, eines von den vielen Falkenberger Fußballtalenten, die ihrem Idol aus dem eigenen Verein nacheifern. Zwar verloren die Leipziger die umkämpfte Partie knapp mit 1:2 und mussten die Enttäuschung nach dem späten Gegentreffer verkraften. Doch Robert Zickert ließ es sich nicht nehmen, nach dem Spiel noch einmal extra aus der Kabine zu seinem Fanclub aus der Heimat zu kommen. Seine Verbindungen nach Falkenberg sind noch hervorragend, zuletzt stiftete er seinem Verein einen Trikotsatz.

Der Lok-Kapitän sagte: "Das war heute für mich natürlich ein besonderes Spiel, auch weil ich zehn Jahre lang bei Energie war und in Cottbus zur Schule gegangen bin. Über die Unterstützung vom ESV habe ich mich sehr gefreut, auch wenn ich die Falkenberger unter den 6000 Zuschauern natürlich nicht richtig wahrgenommen habe."

Für die Kids, die das Spiel mit heißem Herzen verfolgten, bleiben sicherlich ein paar nasse Hosen nach dem Cottbuser Dauerregen und viele private Fotos mit Robert Zickert. Trainer Tino Hienzsch freute sich über den gelungenen Jahresabschluss und betonte: "Das war für uns alle ein unvergessliches Erlebnis."

Noch mehr Fotos von den Falkenberger Fußballern bei FC Energie Cottbus:  Link

Quelle: EER (jl)

Foto zu Meldung: Nasse Hosen, heiße Herzen

ESV F-Junioren als Einlaufkinder beim FC Energie Cottbus

(19.12.2016)

Gestern waren unsere F-Junioren als Einlaufkinder beim Regionalligapunktspiel des FC Energie Cottbus gegen den 1. FC Lok Leipzig im Einsatz.

Bericht und viele Bilder folgen ...

 

Link zum Liveticker 

 

Foto zu Meldung: ESV F-Junioren als Einlaufkinder beim FC Energie Cottbus

Trainer gesucht für das F-Juniorenteam

(01.12.2016)

Auf Grund des hohen Zulaufs an neuen Fußballern und Fußballerinnen benötigen wir für unsere F-Juniorenmannschaft weitere Unterstützung.

Du hast Lust ehrenamtlich tätig zu werden und den Kleinsten etwas beizubringen, dann melde Dich bei uns.

Training immer Freitag von 16:30 - 18:00 Uhr.

Das Trainerteam um Tino und Frank freuen sich auf Dich.

Foto zu Meldung: Trainer gesucht für das F-Juniorenteam

Unerwarteter Kantersieg im Bruder – Derby

(25.09.2015)

Bei herrlichem Spätsommerwetter hatten unsere Lößfurth - Kicker zum 2. Punktspiel beim Falkenberger Team anzutreten. Obwohl im letzten Spieljahr, noch bei den F – Junioren, zweimal recht deutlich gewonnen werden konnte, war mit einem so deutlichen Sieg eigentlich nicht zu rechnen. Zumal die Falkenberger beim Aufeinandertreffen anlässlich des Lößfurth – Cups nachgewiesen hatten, dass auch bei ihnen spielerische Leistungssteigerungen unverkennbar waren.


Zum Spiel in Falkenberg: Da bei uns alle Spieler gesund und munter zum Spiel erschienen, konnten wir mit 3 Auswechselspielern antreten, was wir vom Vorjahr überhaupt nicht gewohnt waren. Von Beginn an übernahmen unsere Jungen die Initiative auf dem Spielfeld. Bereits nach 4 Minuten war es Jonah, der den Torreigen eröffnete. In regelmäßigen Abständen konnten wir gegen überforderte Falkenberger Jungen durch Pepe (7.), Lara (9.) , wiederum Pepe (11.) und Jonah (12.) klar in Führung gehen. Höhepunkt der ersten Halbzeit war ein von Johannes (13.) direkt zum 6:0 verwandelter Eckball. Damit hatten unsere Spielerinnen und Spieler aber noch nicht genug. Lara(17), Johannes (22) und Luis konnten das Ergebnis bis zum Halbzeitpfiff auf 9:0 erhöhen. Die Falkenberger Spieler konnten einem teilweise echt leidtun und mussten zur Halbzeit erst einmal wieder aufgerichtet werden.
Unser Team ließ auch nach der Pause nicht locker und konnte im zweiten Spielabschnitt weitere 7 Tore erzielen [Luis (27. + 31.), Pepe (28.), Jonah (32. + 34.), Florian (46) und Johannes (48.)]. Zwischen durch, in Erkenntnis eines hohen Erfolges, trat mal wieder der Schlendrian auf, so dass Falkenberg durch zwei Gegentore das Ergebnis etwas freundlicher gestalten konnte. Lena im Tor hatte eigentlich einen ruhigen Vormittag. Die meisten der auf ihr Tor kommenden Bälle konnte sie in sicherer Manier abwehren.


Fazit des Spieles:
Gegen einen überforderten Gegner hatte es unsere in guter spielerischer Verfassung befindliche Mannschaft leicht, einen deutlichen Sieg zu erringen. Wir sollten dieses Ergebnis nicht überbewerten, denn es werden sicherlich noch schwerere Brocken auf uns warten. Am kommenden Sonntag in Uebigau, gilt es, wieder konzentriert zur Sache zu gehen, zumal die Uebigauer uns beim Turnier in Großrössen zuletzt eine Niederlage zugefügt hatten.


Für Lößfurth spielten: Lena König, Jo Lehmann, Lara Jungnickel, Maximilian Beier, Jonah Scheithauer, Florian Manigk, Johannes Kunkel, Luis Medelnik + Paul Maximilian Schmidt.
Gerd Heischkel

1. Punktspiel der F-Junioren

(14.09.2015)

Nun wird es auch für die F-Junioren ernst. Mit einem neuen Team, bestehend aus erfahrenen und neuen Spielern, ging es am Samstag um die ersten Punkte in der Meisterschaft. Unser Gegner waren die Elsterwerdaer Mädels, die doch relativ groß waren, aber unsere Kicker hatten keine Angst und starteten voll durch. In der 10. Minute dann das erste Tor für die Mädels. Bis zur Halbzeit blieb es auch so, obwohl wir auch unsere Chancen hatten, nur leider wollte der Ball nicht hinein. Schon in 23. und 33. Minute die nächsten Tore für die Mädchen aus Elsterwerda. Nun wurde unsere F unkonzentriert und spielten alle durcheinander und alle auf einer Stelle, was dann die Mädels ausnutzten.

 

In der 36. Minute ein Eckball für die Mädchen und was war das? Der Ball ging von der Ecke genau ins Tor, alle waren erstaunt, wie denn das geht! Auch das 5. Tor in der 39. Minute war war knapp unter der Latte, welchen unsere Meike nicht halten konnte. Aber trotzdem ein großes Lob an unsere Torfrau, die echt viele Bälle halten konnte und somit bei einem Endstand von 0:5 blieb. Für Julian Getschmann war es sicherlich auch sehr bitter, wessen Torchancen total gut waren, aber einfach der Ball nicht ins Netz ging. Aber wir schauen nach vorn und werden uns steigern. Danke an alle Fans, die uns unterstützt haben und Mareike, die den Ausschank betreut hat. Mein persönlicher Dank geht an Susann und Katja Busch, die meinen kleinen Nachwuchs betreut haben. :-)

 

Gespielt haben: Meike, Julian B., Julian G.,Antonio, Leandro, Leonardo, Nikita, Justin, John, Angelo
 

D-Junioren Vorschau 2. Spieltag

(11.09.2015)

Samstag, 12.09.2015, 10:00 Uhr Punktspiel gegen SG Schlieben/Schönewalde II in Schlieben, Steigemühle!

Treffen: 08:50 Uhr in Uebigau, Marktplatz!

 

Aufstellung:
M. Richter, M. Weidner, J.Anders, B. Nowak, Y. Schrey, D. Becker, V. Busch, M. Kuna, R. Herrmann, T. Burkert, J. Birkner, P. Schubert
 

F-Junioren Bericht

(12.07.2015)

m heutigem Turnier in Beyern fuhren wir zwar ersatzgeschwächt rüber, aber wir wollten uns natürlich auch gut präsentieren. Unser erstes Spiel hatten wir gegen Lößfurth, da Luckau nicht anwesend war. Endstand 1:1 und Julian Getzschmann konnte sich endlich mal wieder über ein geschossenes Tor freuen.


Im zweiten Spiel mußten wir gegen Beilrode ran und verloren 4:0. Es war auch unser schlechtestes Spiel des Tages. Spiel 3 ging gegen Herzberg und nach mehreren Torversuchen gelang Nicklas Gohlke endlich das 1:0 und das war auch der Endstand.
Letztes Spiel hatten wir gegen Lubolz und verloren ebendfalls mit 4 Gegentore.


Lubolz wurde ungeschlagen und verdient erster. Der zweite Platz ging an Beilrode und Team Lößfurth holte sich den dritten Platz. Da wir zwar Punktgleich mit Lößfurth waren, aber das schlechtere Torverhältnis hatten blieb am Ende für uns Platz 4 übrig und den Letzten belegte Herzberg.


Wir haben uns  prima verkauft als Außenseiter und es war ein schöner Saisonabschluss.
Danke an das ganze Team von Lößfurth für eine gelungene Veranstaltung !!!

 

MfG Enrico

F-Junioren(Lößfurth-Cup)

(07.07.2015)

Am Sonntag geht es für unsere F-Junioren zum Lößfurth-Cup nach Beyern.


Das heißt für unsere Mädels und Jungs es ist das letzte Zusammentreffen dieser Truppe, weil danach unsere älteren Spieler in die E-Junioren aufrücken.
Da wir sehr starke Gegner haben,sind wir natürlich krasser Außenseiter. Aber wir werden alles geben und vielleicht können wir den Einen oder Anderen etwas ärgern. :-)

 

Abfahrt : 9.15 Uhr
Anstoß : 10.00 Uhr
Ende :ca 12.45 Uhr

Freitag ist letztes Taining 16.00 Uhr

 

MfG Enrico