Link verschicken   Drucken
 

Abteilung Kegeln vom ESV Lok Falkenberg e.V.

Vorschaubild

Walther-Rathenau-Str. 4
04895 Falkenberg/Elster

Telefon (035365) 36462

Die Kegler bei Facebook:

 

Abteilungsleiter:
René Schulze

Tel.: (035365) 31279; Mobil: 0177-7955880

E-Mail:

 

Stellvertreter/Jugendwart/Öffentlichkeitsarbeit:
Dieter Bäckta

Tel.: (035365) 87480  Mobil: 0173-5623564
E-Mail:
 

Schatzmeister
Ursula Kaiser
 


Aktuelle Meldungen

Luis Hofmann, Emelie Zurawski und Lea Daniel holen Medaillen bei den KEM

(09.12.2019)

Classic Kegeln

Kreiseinzelmeisterschaften

AK U14

 

Sofie Roch und Luca Patrice Schiffner wurden Kreiseinzelmeister in der AK U14

 

Am 07./08.12. 2019, fanden die Kreiseinzelmeisterschaften der AK U14 auf der 4 Bahnen Anlage in Beyern, statt.

Mit 6 Mädchen und 7 Jungs, war das Starterfeld sehr überschaubar, hier müssen sich einige Vereine, in Zukunft um ihre Nachwuchsarbeit mehr Gedanken machen.

 

Im Vorkampf der Mädchen, sollten die Kreisauswahlspielerinnen, Sofie Roch (Uebigau), Emelie Zurawski (Falkenberg), Sarah Mai (Uebigau) und Lea Daniel (Falkenberg), die Medaillenplätze unter sich ausmachen.

Mit einer grandiosen Leistung schockte die Titelverteidigerin, Sofie Roch, mit einem neuen Einzelbahnrekord von 484 Kegel, ihre Gegnerinnen. Mit 455 Kegel konnte hier nur die Falkenbergerin, Emelie Zurawski, einigermaßen mithalten und sich noch gewisse Hoffnungen zum Titelgewinn ausrechnen. Für eine Überraschung sorgte Lea Daniel, die mit 413 Kegel im Vorkampf auf Platz drei einkam, gefolgt von Sarah Mai (380 Kegel), die mit diesen Bahnen sich nicht anfreunden konnte.

 

Im Vorkampf der Jungen, sollten sich ebenfalls die Kreisauswahlspieler am Ende durchsetzen.

Mit etwas Startschwierigkeiten setzte sich aber der Favorit, Luca Patrice Schiffner (Haida) im Vorkampf mit einem neuen Bahnrekord von 497 Kegel vor Richard Schneider (473 Kegel, Zeischa) und den Falkenberger, Luis Hofmann (451 Kegel) durch. Auf Lauerstellung blieb Jonas Barz (424 Kegel, Herzberg) mit Platz vier.

 

Finale Mädchen:

Im 1. Durchgang des Finales, kämpften die beiden Falkenbergerinnen, Isabell Bordihn und die erst 10-jährige Sophie Lange, um den 5. und 6. Platz. Mit den letzten 5 Kugeln, konnte sich Isabell am Ende den 5. Platz sichern.

Im finalen Durchgang der Führenden des Vorkampfes, kam es zu keiner Überraschung mehr. Die führende Uebigauerin, Sofie Roch, war auch am Finaltag mit 469 Kegel die Beste und Verteidigte ihren Titel mit dem am Ende identischen Gesamtergebnis aus dem Vorjahr mit 953 Kegel.

Wie schon im Vorkampf, belegten am ende die beiden Falkenbergerinnen Emelie Zurawski (449 Kegel) und Lea Daniel (415 Kegel) die Plätze 2 und 3, gefolgt von Sarah Mai, die sich mit 407 Kegel, noch einmal ordentlich verbessern konnte.

 

Finale Jungen:

Eine beherzte Vorstellung im 1.Durchgang, lieferte der Falkenberger Deniz Yildirim mit persönlicher Bestleistung von 428 Kegel und belegte am Ende den 5. Platz.

Im finalen Durchgang wurde es dann nochmals so richtig spannend, dafür sorgte vor allem der mit 10 Jahren, jüngste Spieler, Luis Hofmann aus Falkenberg. Schon nach der Hälfte des Spieles, überholte er den Vorkampf zweiten, Richard Schneider (440 Kegel, Haida) und überraschte alle. Jetzt tobte die Kegelhalle in Beyern, selbst der Favorit und Führende, Luca Patrice Schiffner kam jetzt noch einmal in Bedrängnis. Mit einer außerordentlichen Energieleistung, verbesserte Luis Hofmann mit 499 Kegel, den Vortags aufgestellten Bahnrekord von Schiffner, der sich am ende über die Ziellinie retten konnte.

 

Gesamtwertung weiblich:

  1. Sofie Roch (Uebigau)                    953 Kegel
  2. Emelie Zurawski (Falkenberg)   904 Kegel
  3. Lea Daniel (Falkenberg)                828 Kegel
  4. Sarah Mai (Uebigau)                     787 Kegel
  5. Isabell Bordihn (Falkenberg)     740 Kegel
  6. Sophie Lange (Falkenberg)         732 Kegel

 

Gesamtwertung männlich:

  1. Luca Patrice Schiffner (Haida)    975 Kegel
  2. Luis Hofmann (Falkenberg)        950 Kegel
  3. Richard Schneider (Zeischa)       913 Kegel
  4. Jonas Barz (Herzberg)                   847 Kegel
  5. Deniz Yildirim (Falkenberg)        806 Kegel
  6. Lucas Boy (Falkenberg)                589 Kegel
  7. Lucas Dames (Elsterwerda)        277 Kegel

 

Für die Landeseinzelmeisterschaften, die am 21./22.3.2020 in Zechin stattfinden werden, haben sich alle Mädchen und die Plätze 1-3 der Jungs, qualifiziert, herzlichen Glückwunsch.

 

Kreisjugendwart

KSKV Elbe Elster

Dieter Bäckta

Foto zur Meldung: Luis Hofmann, Emelie Zurawski und Lea Daniel holen Medaillen bei den KEM
Foto: Luis Hofmann, Emelie Zurawski und Lea Daniel holen Medaillen bei den KEM

Auswärtssieg mit Saisonbestleistung

(01.12.2019)

Classic Kegeln

Landesklasse Herren

Staffel 2, 6. Spieltag

 

Geschlossene Mannschaftsleistung bringt souveränen Auswärtssieg

 

KV Lauchhammer 3. – ESV Lok Falkenberg 1.  2,0:6,0 MP (3082 Kegel: 3158 Kegel)

 

Am 6. Spieltag, mussten die Falkenberger beim KV Lauchhammer antreten. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung und den Tagesbestwert von Kai Bäckta (564 Kegel), war es am Ende ein unerwarteter Start und Ziel Sieg.

 

Die Startspieler Luca Hofmann und René Schulze begannen stark und überraschten ihre Gegner.

Nachdem René Schulze (551 Kegel, 4 SP, 1 MP) seinen Gegenüber, Tobias Niejaki (461 Kegel, 0 SP) am Ende klar und deutlich in allen 4 Sätzen besiegen konnte, hatte Luca Hofmann (516 Kegel, 2 SP) vor allem im 2. und 4. Satz gegen Toni Lange (551 Kegel, 2 SP, 1 MP), so seine Probleme und verlor sein Spiel. Dennoch überraschten die Falkenberger mit vorrübergehenden 3:1 MP incl. besseren 55 Kegel.

Im 2. Durchgang fingen Kai Bäckta (564 Kegel, 2 SP, 1 MP) und Christian Lehmann (536 Kegel, 3SP, 1 MP) sehr verhalten an und verloren ihren 1. Satz. Die weiteren 3 Sätze konnte Christian Lehmann gegen seinen Gegner, Hagen Förster (521 Kegel, 1SP) für sich entscheiden und einen weiteren Mannschaftspunkt holen. Kai dagegen, lieferte sich mit dem am Ende Mannschaftsbesten, Adrian Greese (551 Kegel, 2 SP), ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mit einer starken letzten Bahn sicherte sich Kai mit der Tagesbestleistung von 564 Kegel, den Mannschaftspunkt und eine gewisse Vorentscheidung.

Im letzten Durchgang sollten Dieter Schunack (531 Kegel, 2 SP, 1 MP) und Thomas Müller (460 Kegel, 1 SP), in der Lage sein, den Gesamtkegel Vorsprung von 83 Kegel und 5:1 MP Führung, über die Ziellinie zu bringen. 

Dieter Schunack begann sehr offensiv und vergrößerte den Kegelvorprung nach zwei Siegreichen Sätzen, auf weitere 45 Kegel. Auch wenn er den 3. und 4. Satz, gegen Reiner Niemann (513 Kegel, 2 SP) verlor, reichte es am Ende zum Mannschaftspunktgewinn. Sein Mannschaftskamerad, Thomas Müller, tat sich auf den ergiebigen Bahnen schwer und verlor sein Spiel gegen Hans Jürgen Fiedler (485 Kegel, 3 SP, 1MP), was aber am Ende für den Sieg nicht mehr entscheidend war.

 

 

D. Bäckta

 

Falkenberger Kegler gewinnen Lokalderby

(19.11.2019)

Falkenberg gewinnt Lokalderby

ESV Lok Falkenberg 1. – SV Lok Uebigau 1.  5:3 (3102 Kegel:3003 Kegel)

Am 5.Spieltag empfingen die Falkenberger im Lokalderby die Mannschaft des SV Lok Uebigau.

In einem stimmungsvollen aber immer sportlich fairen Wettkampf stellten die Hausherren nach dem Mitteldurchgang die Weichen auf Sieg. Besonderen Dank gilt hier der kompletten Falkenberger Damenmannschaft, die ihre „Männer“ lautstark Unterstützten.

Spielverlauf:

Im 1. Durchgang mit Dieter Schunack (511 Kegel, 1SP) und Luca Hofmann (505 Kegel, 3 SP, 1MP) lieferten sich beide Teams ein Spiel auf Augenhöhe. Hier konnten die Gäste durch Thomas Böhme (525 Kegel, 3 SP, 1 MP) mit dem gewinn eines Mannschaftspunktes überzeugen. Weniger Mühe hatte Luca Hofmann gegen den Uebigauer Uwe Schleifer (481 Kegel, 1 SP) und gewann seinen Mannschaftspunkt souverän.

Mit einer knappen Führung von 10 Kegeln und dementsprechenden 3:1 Punktestand gingen Christian Lehmann (544 Kegel, 4 SP, 1 MP, Tagesbester) und Kai Bäckta (510 Kegel, 3 SP, 1 MP) in den 2. Durchgang. Beide legten sprichwörtlich los wie die Feuerwehr. Bereits nach dem 1. Satz hatten die beiden Falkenberger nicht nur ihre Gegner Reimund Zschiesche (453 Kegel, 0 SP) und Dirk Höhne (490 Kegel, 1 SP) klar besiegen können, sondern bauten auch die wichtige Gesamtkegelzahl auf 70 Plus aus. Auch in den darauffolgenden Sätzen dominierten beide Falkenberger und gewannen am Ende mit nur einem Satzverlust, ihren Mannschaftspunkt.

Die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber war vor dem finalen Durchgang gefallen. Mit einem 5:1 Punktestand und der Differenz von 121 Kegel plus konnten René Schulze (518 Kegel, 1 SP) und Max Schmidt (514 Kegel, 2 SP) beruhigt aufspielen. Die Gäste mit Thomas Altmann (537 Kegel, 3 SP, 1 MP) und Kevin Dege (517 Kegel, 2 SP, 1 MP) versuchten zwar nochmal alles und holten am Ende auch ihre Mannschaftspunkte, was aber die Falkenberger nie in Bedrängnis brachte.

Dieter Bäckta

Schwer erkämpfter Heimsieg der Falkenberger Keglerinnen

(12.11.2019)

Schwer erkämpfter Heimsieg

Landesliga Staffel 2 Frauen - 2.Spieltag

ESV Lok Falkenberg 1. gegen ESV Lok Elsterwerda 2.  4:2 (2025 Kegel: 1975 Kegel)

In einem spannenden Spiel gewinnen die Falkenbergerinnen auf Grund der besseren Gesamtkegelzahl.

Von Anfang an war es ein Spiel auf Augenhöhe.

Die Falkenberger Startspielerinnen Daniela Böhme (497 Kegel, 2 SP) und Katrin Schmidt (519 Kegel, 3 SP, 1 MP) konnten zwar auf Grund der besseren Gesamtkegelzahl von 61 Kegeln in Führung gehen, aber die Gäste holten sich mit Ivonne Mohr (506 Kegel, 2 SP, 1 MP) einen Mannschaftspunkt, dass das Spiel für den finalen Durchgang weiter spannend hielt. Wenig Mühe hatte in diesem Durchgang Katrin Schmidt gegen die U18 Gästespielerin Thea Opitz, die überhaupt nicht zu ihrem Spiel fand und sich mit 449 Kegel und 1 SP zufriedengeben musste.

Ein Kopf-an- Kopf-Rennen lieferte sich der letzte Durchgang mit Marita Beier (506 Kegel,2 SP) gegen die Gästespielerin Jasmin Mohr (524 Kegel, 2SP, 1MP) und Silke Hofmann (503 Kegel, 2 SP, 1 MP) gegen Cindy Peters (496 Kegel, 2 SP). Erst mit den letzten Kugeln konnten die Falkenbergerinnen, den am Ende glücklichen Sieg, bejubeln. Mit diesem Sieg sind die Frauen nun alleiniger Tabellenführer

Dieter Bäckta

Kegeln: Elbe-Elster Auswahl U18 weiblich mit Kegelerinnen unseres Vereins sind Deutscher Meister

(08.06.2019)

Die Kreisauswahl Elbe-Elster U18 weiblich holt sich den Deutschen Meistertitel. Aus unserem Verein gehören Celine Menzel und Emily Schmidt der Auswahl an. Herzlichen Glückwunsch!

Trainer der Mannschaft ist übrigens unser Jugendtrainer im Kegeln Dieter Bäckta! Auch hier herzlichen Glückwunsch!!

 

 

Foto zur Meldung: Kegeln: Elbe-Elster Auswahl U18 weiblich mit Kegelerinnen unseres Vereins sind Deutscher Meister
Foto: Kegeln: Elbe-Elster Auswahl U18 weiblich mit Kegelerinnen unseres Vereins sind Deutscher Meister

Falkenberger Kegel-Männer gewinnen Derby gegen Uebigau

(03.03.2019)

In einem heiß umkämpften Duell besiegten die Falkenberger Kegler am Ende dann doch souverän mit 7:1 (3082: 2998).

Bester Spieler bei Falkenberg René Schulze mit 534 Kegel.

Damit belegen die Falkenberger Spielen den derzeitigen 2.Platz in der Tabelle!


Fotoalben